Begleithundeprüfung bei den Hundefreunden Menden
Damit der beste Freund gut erzogen ist

Bei den Hundefreunden Menden wurde am Samstag die Begleithundeprüfung abgenommen. Foto: Claudia Burg-Ahrendt
  • Bei den Hundefreunden Menden wurde am Samstag die Begleithundeprüfung abgenommen. Foto: Claudia Burg-Ahrendt
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Mit gut erzogenen Hunden ist der Alltag einfacher und darüber freut sich nicht nur der Besitzer, auch entgegenkommende Passanten oder Fahrradfahrer mögen unproblematische Begegnungen. Damit Hunde und ihre Besitzer als gutes Team zusammenwachsen und die Alltagstauglichkeit des Hundes trainieren können, bieten die Hundefreunde Menden regelmäßig Übungseinheiten an, die von erfahrenen Hundetrainern durchgeführt werden. Die erfolgreiche Ausbildung kann dann im Rahmen einer sogenannten Begleithundeprüfung überprüft werden.

Vorab wird in einem theoretischen Teil die Sachkunde des Hundehalters mit einem Fragebogen überprüft, ob der Halter eines Hundes auch über diesen, sein Verhalten und seine Bedürfnisse Bescheid weiß. Der Ablauf einer praktischen Begleithundeprüfung teilt sich in zwei Teile auf. Zunächst werden auf einem Übungsplatz verschiedene Fähigkeiten wie Leinenführigkeit (also das Laufen mit lockerer Leine), Freifolge, Sitz, Platz und dauerhaftes Ablegen überprüft, schließlich läuft das Mensch-Hund-Team durch eine Gruppe von Menschen, während der Hund weiter „bei Fuß“ bleibt. Der Wertungsrichter beobachtet, ob der Hund seiner Hundeführerin freudig und konzentriert folgt und sich nicht durch äußere Reize ablenken lässt.

Nach dem ersten Prüfungsteil folgt noch die Prüfung im Verkehr. Hier zeigt der Hund ebenfalls an lockerer Leine, dass er sich von Fußgängern, Fahrradfahrern oder Autos nicht ablenken lässt. Es werden hier Begrüßungssituationen nachgestellt, es kann auch schon einmal ein Regenschirm aufgespannt werden oder der Hund wird kurzzeitig angebunden und der Halter entfernt sich, um die jeweiligen Reaktionen des Hundes zu beobachten. All dies wird von einem Wertungsrichter beurteilt.

Am vergangenen Samstag, 13. November, fand auf dem Hundeplatz der Hundefreunde Menden  am Bessemerweg in Menden eine solche Begleithundeprüfung statt. Insgesamt waren sieben Teams gemeldet, die unter den wachsamen Augen von Richter Hubertus Schulte zeigten, was sie können. Die jüngste Teilnehmerin war die 16jährige Lara mit ihrem Mini-Australian Sheperd Charly. Am Ende des Tages freuten sich fünf Teilnehmende über die bestandene Begleithundeprüfung, bei zweien hat es leider nicht geklappt, sie können die Prüfung beim nächsten Mal wiederholen. Trotzdem war es ein gelungener Tag, für das leibliche Wohl war gesorgt - und wie heißt es so schön: nach der Prüfung ist vor der Prüfung. Wer Interesse an der Vorbereitung auf die nächste Begleithundeprüfung hat, kann gerne zu Trainingszeiten am Bessemerweg vorbei schauen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen