Integrationsauszeichnung 2021
Integrative Maßnahmen und Projekte gesucht

Für ein Integrations-Café im eigenen Wohnzimmer wurde 2019 das Ehepaar Bals in Herscheid ausgezeichnet.
  • Für ein Integrations-Café im eigenen Wohnzimmer wurde 2019 das Ehepaar Bals in Herscheid ausgezeichnet.
  • Foto: Screenshot
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Märkischer Kreis. Beim Kommunalen Integrationszentrum des Märkischen Kreises können noch bis zum 31. Januar schriftliche Vorschläge für die Integrationsauszeichnung 2021 eingereicht werden.
Herausragendes, ehrenamtliches Engagement in der Integrationsarbeit verdient einen Preis. Mit der Integrationsauszeichnung 2021 würdigt das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Märkischen Kreises bereits zum dritten Mal den Einsatz von Einzelpersonen oder Gruppen, deren Maßnahmen und Projekte integrativ wirken.

"Viele Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet setzen sich für ein interkulturelles Zusammenleben ein, zum Beispiel mit internationalen Cafés oder Netzwerken zur Flüchtlingshilfe. Mit dem Preis wollen wir ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Integrationsarbeit anerkennen und auszeichnen", beschreibt Sarah Schlippe vom Fachdienst Bildung und Integration des Kreises. Die Auszeichnung wird seit 2019 jährlich vom Märkischen Kreis vergeben. Letzte Preisträger waren die Eheleute Wiltrud und Oskar Bald, die sich seit vielen Jahren für die Integration von zugewanderten Menschen in Herscheid einsetzen. Mehr zum Engagement des Ehepaares Bald unter https://www.youtube.com/watch?v=umIODk_8giI.

Im vergangenen Jahr hat sich die Corona-Pandemie auch im Bereich der Integrationsarbeit auf die freiwilligen Bemühungen und die Kontaktmöglichkeiten von Ehrenamtlichen und Zugewanderten ausgewirkt. Doch trotz der neuen Herausforderungen zeigt sich: "Die Menschen im Märkischen Kreis sind innovativ. Es gibt kreative Ideen, um die Arbeit weiterzuführen, wie beispielsweise digitale Wege der Kommunikations- und Angebotsgestaltung. Solche Vorschläge sind für den Preis ausdrücklich erwünscht" betont Schlippe.

Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert. Vorschlagsberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner des Märkischen Kreises, sofern sie das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die vorgeschlagenen Angebote müssen sich an neu zugewanderte Teilnehmende richten, also an Menschen, die sich noch nicht länger als drei Jahre in Deutschland aufhalten.

Schriftliche Vorschläge für die Integrationsauszeichnung 2021 nimmt das Kommunale Integrationszentrum des Märkischen Kreises bis zum 31. Januar per E-Mail unter integration@maerkischer-kreis.de oder auf dem Postweg entgegen.
Weitere Informationen sind auf der Homepage des Kreises unter dem Stichwort Integrationsauszeichnung zu finden: https://www.maerkischer-kreis.de

Autor:

Lokalkompass Menden-Fröndenberg-Balve-Wickede aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen