KKV-Diözesanhauptversammlung in Monheim: Herbert Süß neuer stellv. Diözesanvorsitzender – Nachhaltiges Bürgerengagement gefordert

Der neue Diözesanvorstand: von links Alfons Böwwer (Diözesanvors.), Hanns-Joachim Reckert, Dr. Ulrike Nienhaus (Beisitzer), Hermann-Josef Franzmann (Schatzmeister), Herbert Süß (stv. Diözesanvors.) und Franz Bellenberg (Beisitzer)
2Bilder
  • Der neue Diözesanvorstand: von links Alfons Böwwer (Diözesanvors.), Hanns-Joachim Reckert, Dr. Ulrike Nienhaus (Beisitzer), Hermann-Josef Franzmann (Schatzmeister), Herbert Süß (stv. Diözesanvors.) und Franz Bellenberg (Beisitzer)
  • hochgeladen von Bernd-M. Wehner

„Zuviel Staat – zu wenig nachhaltiges Bürgerengagement“ lautete das Thema von Andree Brüning, Dipl. Theologe und Unternehmensberater aus Aachen, das er auf der Hauptversammlung des KKV-Diözesanverbandes Köln in Monheim am Rhein, Hotel am Wald, unter die Lupe nahm. Er plädierte für mehr Wertorientierung und Verantwortungsbereitschaft in der Gesellschaft. Gleichzeitig zeigte er anhand der Regeln des Heiligen Benedikt von Nursia auf, welche Haltung notwendig sei, um Dinge richtig zu verstehen, so dass man daraus entsprechende Handlungen ableiten könne.

Monheimer KKV-Vorsitzender zum stellv. Diözesanvorsitzenden gewählt
Am Nachmittag standen Neuwahlen auf dem Programm. So wählten die Delegierten den Vorsitzenden der KKV-Ortsgemeinschaft Moinheim, Herbert Süß, einstimmig zum neuen stellv. Diözesanvorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Gerd W. Jacobs aus Hilden an, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Neuer Schatzmeister des Diözesanverbandes ist Hermann-Josef Franzmann ebenfalls aus Monheim. Hanns-Joachim Reckert aus Düsseldorf wurde als Beisitzer in seinem Amt bestätigt, während der Neusser Franz Bellenberg als neuer Beisitzer gewählt wurde. Er tritt die Nachfolge des Wuppertaler Joachim Stein an, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Der Diözesanvorsitzende Alfons Böwwer (Köln) sowie Dr. Ulrike Nienhaus (Kaarst) als Beisitzerin wurden bereits vor zwei Jahren gewählt und standen somit nicht zur Wahl.

In seinem Rechenschaftsbericht konnte Alfons Böwwer eine erfolgreiche Bilanz der vergangenen zwei Jahre vorweisen. So habe der Diözesanverband u.a. im Februar 2010 in einem Glaubensseminar unter dem Motto "Die Beichte - Therapie für die Seele oder Befreiung von Schuld?" das Bußsakrament behandelt. Im Oktober 2010 fand eine Studienfahrt nach Straßburg zu den europäischen Institutionen statt. Hier informierten sich die KKVerinnen und KKVer über die Aufgaben und Funktion des Europarates und des –parlaments.

„Kinder, Kita, Karriere – Brauchen wir ein neues Familienbild?" lautete das Thema der Frühjahrstagung in 2011. Hier zeigte Prof. Manfred Spieker beispielhaft auf, wie Familien durch eine bessere familienorientierte Politik gestärkt werden könne. Dr. Hannspeter Schmidt,
Leiter der Familienberatung im Erzbistum Köln, informierte darüber wie heute Familienberatung in der Praxis aussehe. Ein besonders aktuelles Thema wurde im Oktober 2011 aufgegriffen: „Heute an Gott glauben?“ lautete der Titel der Herbsttagung. Mit Pater Dr. Viktor Hahn CSSR und Dr. Andreas Püttmann standen zwei exzellente Referenten zur Verfügung, die das Thema aus der Sicht eines Fundamentaltheologen sowie eines Soziologen behandelten.

Der Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung e.V. ist ein katholischer Sozialverband mit rund 90 Ortsgemeinschaften in ganz Deutschland. Informationen zum KKV erhalten Sie im Internet unter www.kkv-bund.de, oder unter 0201 87923 – 0.

Der neue Diözesanvorstand: von links Alfons Böwwer (Diözesanvors.), Hanns-Joachim Reckert, Dr. Ulrike Nienhaus (Beisitzer), Hermann-Josef Franzmann (Schatzmeister), Herbert Süß (stv. Diözesanvors.) und Franz Bellenberg (Beisitzer)
Die Delegiertenversammlung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen