Vluyner Mai lud zum gemütlichen Bummel ein – buntes Programm im Ortskern
Schlemmen, schlendern und schauen

Der Verein der Freunde und Förderer der Antonius-Schule war auch mit einem Stand vertreten. Der Erlös des Kuchenverkaufs ist für verschiedene Projekte der Schule bestimmt. Darüber freuen sich vl. Kathrin Warias, Alexandra Nauen und Kerstin Turowski.
7Bilder
  • Der Verein der Freunde und Förderer der Antonius-Schule war auch mit einem Stand vertreten. Der Erlös des Kuchenverkaufs ist für verschiedene Projekte der Schule bestimmt. Darüber freuen sich vl. Kathrin Warias, Alexandra Nauen und Kerstin Turowski.
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Schlemmen, Schlendern und Schauen. Beim beliebten Vluyner Mai war trotz des durchwachsenen Wetters viel los. Der Ortskern verwandelte sich am Wochenende zu einer bunten Meile mit vielen Info-und Verkaufsständen sowie zwei Bühnen. Kunsthandwerker, Händler, Gastronomen und der örtliche Einzelhandel luden zum entspannten Bummel ein.
Rund 60 Aussteller sowie ein breites Kulturprogramm sorgten für ein abwechslungsreiches Wochenende an dem für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein dürfte. Auf dem Leineweberplatz standen wieder Winzer und Weinhändler zum Probieren und Genießen ihrer edlen Tropfen bereit. Natürlich kam auch die Live-Musik nicht zu kurz. Die kleine Musikinsel auf dem Vluyner Platz hat bei vielen Veranstaltungen in der Vergangenheit zahlreiche Freunde gefunden. Auf ihr gaben Singer-Songwriter ihre eigenen Stücke zum Besten. Mit einem wunderbaren Feedback der Zuschauer. Stammgast auf dem Vluyner Mai waren mit den „Klompen New Generation“ der Nachwuchs der Vluyner Klompenfreunde. Abends ging bei der großen Schlager-Party die Post ab. Sehr beliebt ist der Vluyner Mai bei Familie Oeinck: „Wir sind jedes Jahr hier. Das Programm ist ein guter Mix aus Musik, Kulinarischem und auch für unsere Kinder ist was dabei“, freuen sich Viviane und Christian Oeinck, die mit ihren Kindern Nele und Mats zu Gast sind.
Neben einem bunten und abwechslungsreichen Programm konnte den Besuchern auch viel Wissenswertes vermittelt werden. So zum Beispiel am Aktionsstand des DRK.

Wissenswertes wurde vermittelt

Gottfried Mainka,Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes Neukirchen-Vluyn und Erste Hilfe-Ausbilder seit 40 Jahren, zeigte interessierten Besuchern wie die Herzdruckmassage in Kombination mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung im Falle des Falles funktioniert.
Am Stand des Jugendhauses P23 der evangelischen Kirchengemeinde Vluyn gab's leckere selbstgemachte Produkte wie Schokocreme, Erdnussbutter und Zuckerwatte. „Alles sind Bio-und Fair gehandelte Produkte, die wir verarbeitet haben“, so die Schüler des Teams „Nachhaltigkeit“ stolz. Der Erlös der Einnahmen fließt zu 50 Prozent in die Jugendarbeit des P23 und zur anderen Hälfte an den Förderverein der evangelischen Kita Vluyn. Jugendleiterin Mara Wichmann begleitet die Projekte der motivierten Schüler.
Neben Musik, leckerem Essen und Spiel und Spaß für die Kleinen, luden die Einzelhändler am Sonntag noch zum gemütlichen Shoppen ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen