Windeln in der Biotonne

Böse Überraschung.

Ärger bei der Stadt Neukirchen-Vluyn: Weil sich wohl noch nicht herumgesprochen hat, dass Restmüll nicht in die Biotonne gehört, konnten 170 Tonnen Bioabfälle nur noch als Restmüll entsorgt werden. Dadurch sind Mehrkosten in Höhe von 19.000 Euro entstanden, die die Stadt nun an den Kreis Wesel zahlen muss und die alle Gebührenzahler tragen müssen.
Ende Dezember 2012 und Anfang Januar 2013 sollten in Neukirchen-Vluyn eingesammelte Bioabfälle an der Kompostanlage des Entsorgungszentrums Asdonkshof abgekippt werden. Die Annahme für nahezu alle Biomüllfahrzeuge wurde allerdings verweigert, da die Bioabfälle zu stark mit Restmüll und Verpackungen vermischt waren. Unter Salatblättern und Kartoffelschalen fanden sich beispielsweise Ordner, Getränketüten, Plastiktöpfe oder Windeln.

Dabei vermeidet die richtige Befüllung der Biotonne sogar zusätzliche Kosten. Wer die Biotonne richtig befüllt, trägt dazu bei, dass der Kompost qualitativ hochwertig bleibt. Obst- und Gemüsereste, feste Essensreste, Blumensträuße, Blätter im Herbst oder der Rasenschnitt gehören in die Biotonne. Auch nicht mineralisches Kleintierstreu darf als Biomüll entsorgt werden. Feuchte Materialien können in Küchenkrepp oder Zeitungspapier gewickelt werden.
Windeln und Hygieneartikel, Straßenkehricht, sämtliche Kunststofftüten (auch die angeblich kompostierbaren), Joghurtbecher, Schuhe, Porzellan und Glas haben in der Biotonne dagegen nichts zu suchen. Fallen Fehlbefüllungen der Biotonne vor der Leerung auf, bleiben die Biotonnen stehen und müssen vom Nutzer nachsortiert werden. Die Entsorgungsfirma wird zukünftig noch intensiver auf Fehlbefüllungen achten. Falsch befüllte Biotonnen sollen durch einen Aufkleber kenntlich gemacht werden.

Autor:

Susanne Schmengler aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.