Erste SSG Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft

Jugendteam kehrte sehr erfolgreich aus München zurück

Zufrieden und glücklich kehrte das Jugendteam der SSG Emmerich – Rees von der Deutschen Meisterschaft der Sportschützen im August auf der Olympia Schießanlage in München Hochbrück zurück an den Niederrhein. Besonders freuen konnte sich Jennifer van Lier über ihren zweiten Platz. Sie sicherte sich dort die erste Medaille in der Vereinsgeschichte für die SSG Emmerich – Rees bei einer Deutschen Meisterschaft. Mit 295 Ringen belegte sie den 2. Platz in der Disziplin Kleinkalieber 100 Meter mit Federbock, in der Disziplin Luftgewehr mit Federbock belegte Jennifer mit 390 Ringen einen Platz im Mittelfeld. Das Kleinkalieberteam der Jugend sicherte sich in der Disziplin KK 3 X 20 Schuss mit 1620 Ringen ebenso einen Platz im Mittelfeld. In der Einzelwertung belegte dort Michael Dhein mit 550 Ringen den 22. Platz. Eva – Maria Furtmann Platz 65. und Sabrina Schwinem Platz 63. beendeten ihren Wettkampf mit je 535 Ringen und sicherten sich damit einen Platz im Mittelfeld unter den 100 weiblichen Startern. In der Disziplin Jugend weiblich KK 60 Schuss liegend konnte Sabrina Schwinem mit 574 Ringen den 31. Platz belegen.

2 Senioren auch in Hannover mit dabei

Mit drei Starts waren die Senioren der SSG Emmerich – Rees Anfang Oktober in Hannover zur Deutschen Meisterschaft in der Disziplin Kleinkalieber 50 Meter aufgelegt angetreten. Hubert Elshoff erzielte dort bei den Senioren A mit 285 Ringen einen guten Platz im Mittelfeld, Johannes Kortenhorn erzielte dort mit 290 Ringen ein achtbares Ergebnis, was am Schluss Platz 52. bedeutete. Am Vortag startete Johannes Kortenhorn in der Disziplin Kleinkalieber 100 Meter mit Zielfernrohr, er beendete den Wettkampfs mit 278 Ringen und einen 108.Platz, damit konnte und wollte er nicht zufrieden sein.

300 Ringe für Freddy Kniest

Mit vier Mannschaften waren die Senioren am 15. und 16. Oktober zur Deutschen Meisterschaft in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt nach Dortmund gestartet. Am ersten Wettkampftag belegte das Senioren B Team mit Angelika Ohmann 288 Ringe, Johannes Drath 285 Ringe und Elke Bertram 297 Ringe den 121. Platz mit 870 Ringen in der Mannschaft Wertung, hier waren 154 Mannschaften angetreten. Bei den Senioren A belegte die 1. Mannschaft mit Freddy Kniest 300 Ringe, Arnold Thesing 288 Ringe und Klaus Berndsen 294 Ringe mit 882 Ringen den 87. Platz. Für Freddy Kniest stand am Abend noch ein Nerven erregendes Finalschießen an, zusammen mit 20 Schützen die auch 300 Ringe erzielt hatten wurde im Finale der neue Deutsche Meister ermittelt. 102,7 Ringen bei 10 Schuss mit Zehntelwertung reichte dann doch nicht aus, so kam ein sehr guter 14. Platz dabei raus. Das Team der 2. Mannschaft mit Rolf Rademacher 298 Ringe, Hubert Elshoff 289 Ringe und Willi Döring 294 Ringe belegten mit 881 Ringen in der Mannschaftswertung den 97. Platz. Für die 3. Mannschaft mit Erika Brockmann 292 Ringe, Kurt Brockmann 294 Ringe und Günter Gillner 294 Ringe war es am Schluss Platz 103 mit 880 Ringe. Insgesamt haben 192 Senioren A Mannschaften teilgenommen. Einen Platz im Mittelfeld belegte Johannes Kortenhorn mit 293 Ringen, der als Einzelschütze gestartet war.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen