Abschied von Rees
Carsten W. Franken wechselt nach Hörstel

2016 wurde Carsten W. Franken Pastor mit dem Titel Pfarrer in den Pfarreien St. Irmgardis in Rees, St. Georg in Haldern und St. Quirinus in Millingen.
  • 2016 wurde Carsten W. Franken Pastor mit dem Titel Pfarrer in den Pfarreien St. Irmgardis in Rees, St. Georg in Haldern und St. Quirinus in Millingen.
  • Foto: Gudrun Niewöhner
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Carsten W. Franken, derzeit Pastor mit dem Titel Pfarrer in Rees, wird neuer leitender Pfarrer der Pfarrei St. Reinhildis in Hörstel. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Franken, dem Kirchenvorstand und Pfarreirat sowie dem Pastoralteam
Damit wird der 54-Jährige Nachfolger von Pfarrer Christoph Winkeler, der Hörstel im Januar verlassen wird, um die Pfarrei St. Marien in Friesoythe (Offizialatsbezirk Oldenburg) zu leiten. Die Pfarreinführung von Franken ist für den 28. Februar geplant.
Franken freut sich auf die neue Aufgabe und auf die Menschen in Hörstel. Mit ihnen gemeinsam möchte er als Kirche vor Ort leben. Das Münsterland und die Region Hörstel sind dem gebürtigen Niederrheiner nicht fremd.
Nach seiner Priesterweihe 1997 war er zunächst Kaplan in der Ibbenbürener Pfarrei St. Mauritius, wechselte dann im Jahr 2000 als Kaplan in die Pfarrei St. Michael nach Münster-Gievenbeck.
2002 wurde er Diözesanpräses der Katholischen Landvolkbewegung und der Katholischen Landjugendbewegung sowie Leiter des Referates Landseelsorge in der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat (BGV) in Münster und Rektor der Kapelle in der Katholischen Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ in Freckenhorst. 2009 kam Franken als Pfarrer in die Pfarrei St. Lambertus nach Ascheberg. 2016 wurde er Pastor mit dem Titel Pfarrer in den Pfarreien St. Irmgardis in Rees, St. Georg in Haldern und St. Quirinus in Millingen.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen