Beim Kameradschaftsabend des Tambourcorps Millingen
Verdiente Mitglieder geehrt

Ehrungen verdienter Mitglieder und die Ernennungen zu Ehrenmitgliedern standen auf dem Programm beim Kameradschaftsabend des Tambourcorps Millingen. Foto: Tambourcorps Millingen
  • Ehrungen verdienter Mitglieder und die Ernennungen zu Ehrenmitgliedern standen auf dem Programm beim Kameradschaftsabend des Tambourcorps Millingen. Foto: Tambourcorps Millingen
  • hochgeladen von Marjana Križnik

Beim Kameradschaftsabend des Tambourkorps Millingen Verbücheln standen auch die Ehrungen verdienter Mitglieder auf dem Programm.

Geehrt wurden: 15 Jahre Ludger Köpp, Carina Postulart, 20 Jahre Gina Peters, Maik Thomas, Carina Hüting, Verena Möllmann, 30 Jahre Olaf Krämer und 35 Jahre Oliver Scholten. Ehrenmitglieder: Rainer Hüting (Ehren Spielmann) ist seit 1970 dabei nach einer 10 Jährigen Pause startete er noch einmal durch und ist als Materialwart und Wagenmeister erste Ansprechperson für alle Mitglieder. Johannes Beyer (Ehren Spielmann) ist der "Mann für alle Fälle", seit 1967 als Trommler an der Pauke oder an den Becken immer noch einer der aktivsten Spielleute. Michael Postulart (Ehren Major) ist seit 1970 dabei, er war der erste Jugendmajor unter dem verstorbenen Ehren Vorsitzenden Willi Lensing und auch dort war er schon im Vorstand aktiv. Er ist dafür verantwortlich, dass der Corps einen Tambourwagen besitzt und blickt auf eine über 30-jährige Vorstandsarbeit zurück.

Ludger Heßling (Ehren Kassierer) trat ebenfalls 1970 in dem neu gegründeten Jugendkorps ein und ist seit mehr als 33 Jahren Kassierer im Vorstand. Bernhard Venhorst (Ehren Geschäftsführer) trat bereits 1968 dem Tambourkorps bei. Er hat vermutlich mit Hartmut Hesseling, damals für ein Umdenken gesorgt, so das doch auch Jugendliche im Verein einen Platz finden können. Zwei Jahre später wurde das Jugendtambourkorps Millingen gegründet. Er war Jugendsprecher 2. Major, um dann für über 30 Jahre als Geschäftsführer für den Verein verantwortlich zu sein. Mit seiner persönlichen und umgänglichen Art führte er den Verein in eine sichere Zukunft. Richard Goertz (Ehren Vorsitzender) griff 1970 zur Flöte. Schnell war er Ansprechpartner bei den Jugendlichen und 1983 übernahm er den Vorsitz im Verein. Dieses Amt hatte er 30 Jahre inne, bis er 2013 die Geschicke in jüngere Hände legte. Als umsichtigen, gerechten und fürsorglichen Chef werden sich die Mitglieder des Corps gerne an ihn erinnern.

Autor:

Marjana Križnik aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen