Ossenberger Prinzenproklamation machte Lust auf Mehr

Das war eine ausgesprochen gelungene Auftaktveranstaltung in die 5. Jahreszeit. Bei der Prinzenproklamation des KAG Ossenberg im evangelischen Gemeindehaus herrschte von Beginn an eine ausgelassene Stimmung.

Kurz nach 15.11 Uhr, als der Elferrat mit den Senatoren, der Vorstand mit dem Damenteam und die Jugendabteilung mit ihren Tanzgarden unter den Klängen des Vereinsliedes „Wir sind die KAG aus Ossenberg“ und mit viel Helau einmarschierten, hielt es im vollen Saal niemanden mehr auf den Stühlen.

Angelika Glanz, die 2. Vorsitzende des KAG Ossenberg, und der Sitzungspräsident Dr. Michael Nagel durften zum Auftakt der Session auch die Vorsitzenden anderer Ossenberger Vereine begrüßen und mit den Vertretern des 1. OKK Orsoy, der 1. KG Rot-Weiß Borth, der Rhinberkse Jonges und des Elferrates der St. Ulrich-Bruderschaft fanden sehr zur Freude der Ossenberger Karnevalisten auch die anderen Rheinberger Karnevalsvereine den Weg nach Ossenberg. Mit dabei waren aber auch Funkturm Hau und die KG Brünen, mit denen der KAG Ossenberg seit Jahren eine überaus freundschaftliche Beziehung pflegt, Heinz Hendricks von der Rheinberger Geschäftsstelle der Volksbank Niederrhein, Ratsmitglied Tobias Faasen und selbstverständlich wie eigentlich immer Ute Schreyer, die ehemalige Rheinberger Bürgermeisterin, mit ihrem Ehemann Wolfgang Dröttboom.

Anschließend hieß es erst einmal, Abschied zu nehmen. Die Ossenberger Kinderprinzessin Chantal musste sich ebenso von den Insignien der Macht trennen wie Prinzessin Sandra. Beide betonten, dass sie die Zeit ihrer Regentschaft in vollen Zügen genossen haben und nur ungern ins zweite Glied zurücktreten.

Dann war es aber endlich soweit. Die neue Jugendprinzessin Loreen I. (Dröttboom), die Künstlerische mit ihren Adjutantinnen Elena Otto und Mara Quasnik und das Prinzenpaar Heidi I. und Lothar I. (Künzler) mit ihrem Adjutanten Ludwig Künzler und der Sonderadjutantin Gabriele Degenhart wurden in ihr Amt eingeführt.

Lothar Künzler gab dann gleich eine Kostprobe seiner Gesangskunst und sang a Capella das Sessionslied „im 112. Jahr, endlich mal ein Prinzenpaar“.

Die Ossenberger Regenten hatten sofort alle Hände voll zu tun, denn selbstverständlich wurden auch schon die ersten Sessionsorden verteilt.

Mit den Auftritten der „Red Angels“ (links), des Ossenberger Tanzmariechens Elena Otto (rechts) und den „Borther Sternen“ begann dann das karnevalistische Programm. Ein besonderes Highlight war der Auftritt von Laudana Backhaus aus Borth, die mit ihrem akrobatischen Tanz wahre Begeisterungsstürme entfachte. Zwischendurch war immer wieder DJ Uwe Otto gefragt, der mit seinem Team Evergreens und aktuelle Schlager, aber auch Karnevalhits von gestern und heute abgespielte.

Die Prinzenproklamation machte zweifelsohne Lust auf Mehr und allzu lange brauchen die Karnevalsfreunde auch nicht zu warten, denn bei der diesmal sehr kurzen Session finden schon am 2. Januarwochenende mit dem Prinzentreffen, der Damensitzung und der Kindersitzung die Zeltveranstaltungen des KAG Ossenberg statt. Es folgt dann noch der Bunte Nachmittag am 28. Januar.

Autor:

Ulrich Glanz aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.