"Marktplatz der Hilfe" rund um St. Ludgerus

Zum 14. "Marktplatz der Hilfe" lädt der Initiativkreis rund um die St. Ludgeruskirche ein.
  • Zum 14. "Marktplatz der Hilfe" lädt der Initiativkreis rund um die St. Ludgeruskirche ein.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Andreas Rentel

Schermbeck. Zum 14. karitativen „Marktplatz der Hilfe“ lädt ein ehrenamtlicher Initiativkreis am Samstag, 2. Dezember, von 10 bis 20 Uhr rund um die St. Ludgeruskirche ein. Es laufe im Wesentlichen so ab wie in den vergangenen Jahren, sagte Werner Gertzen, Sprecher des Initiativkreises, bei einem Pressegespräch.

20 Gruppen machen diesmal mit. Zwar sind drei neue dabei (die Rover der Pfadfinder, die Flüchtlingshilfe der Caritas und eine Firmgruppe), aber einige Gruppen haben sich zurückgezogen. Es sei schwierig, Leute für das ehrenamtliche Engagement zu finden, zitiert Gertzen die von ihnen genannte Begründung. Beteiligt sind zudem die Evangelische Jugend, der Förderverein der Maxi-Schule, das Frauenteam Schermbeck, Taizé-Kreis, Kolpingfamilie, Haus Kilian, die Kita Stenkampshof und der Freundeskreis Las Torres. Das Lühlerheim wird ebenso mit einem eigenen Stand vertreten sein wie die Messdiener, Partnerschaft San Cristobal, die Pfadfinder St. Georg, TC Grün-Weiß, die Gesamtschule Schermbeck sowie der Eine-Welt-Kreis. Mit elf Gruppen hat es im Jahr 2004 begonnen.

Vorbereitungen laufen seit vielen Wochen

Seit Wochen bereiten sich die Gruppen auf den Markt vor, den es traditionell am Samstag vor dem 1. Advent gibt. Ob Speisen, Bastelarbeiten, Schmuckkerzen, gravierte Gläser und weitere Kunstgegenstände: Der Erlös ist für die sozialen Projekte der Ehrenamtlichen gedacht, die es in Schermbeck und Umgebung sowie in Afrika, Südamerika, der Dominikanischen Republik und in Indien gibt. Zwar dankt der Initiativkreis seinen Sponsoren für die geleistete Hilfe, aber Neuerungen, zumal teure, scheiterten am Budget, hieß es. Auf das Karussell müssen die jüngeren Besucher diesmal verzichten. Personalprobleme und Reparaturbedarf werden als Gründe genannt.

Nikolaus wird auf dem Markt Kinder beschenken

Der Nikolaus wird auf dem Markt unterwegs sein und die Kinder mit kleinen Süßigkeiten beschenken. Cafeteria und Eine-Welt-Kreis sind in der Bibliothek des Pfarrheims an der Erler Straße zu finden. Das Cafeteria-Team freut sich über Kuchenspenden. Mitmachen könnten noch Kinder, die Trödel anbieten möchten, ergänzte Gertzen. Gleiches gilt für Jungen und Mädchen, die während des Marktes Musik machen möchten.
Das Programm: Eröffnet wird der Markt um 11 Uhr vor dem Kirchportal von Schirmherr und Bürgermeister Mike Rexforth und dem Chor der Maximilian-Kolbe-Schule unter Leitung von Josef Breuer. Ab 11.30 und 13.30 Uhr wollen Tanzgruppen des TC Grün-Weiß ihr Können zeigen. Ab 12 Uhr und ab 15.30 Uhr wird Dagmar Wüstemann Advents- und Weihnachtsgeschichten lesen, diesmal in der Kirche statt wie bisher im Zelt. Organist Josef Breuer wird ab 12.30 Uhr Orgelvariationen spielen. Die Blaskapelle Einklang ist zweimal dabei: ab 14.30 Uhr mit dem Aufbau- und ab 17 Uhr mit dem Hauptorchester und „Musik im Advent“. Der Chor „Da Capo“ will ab 16 Uhr zum offenen Singen einladen. Die Vorabendmesse beginnt um 18 Uhr.

Autor:

Andreas Rentel aus Schermbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen