"Schermbeck-Jobs" als neues Projekt

Wurden im Vorstand bestätigt (von links): Michael Leisten. zweiter Vorsitzender Thorsten Buchholz, Jana Magdanz und Rainer Schmidt.
2Bilder
  • Wurden im Vorstand bestätigt (von links): Michael Leisten. zweiter Vorsitzender Thorsten Buchholz, Jana Magdanz und Rainer Schmidt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Andreas Rentel

Schermbeck. Der Rückblick, Wahlen und die Vorstellung eines neuen Projekts haben die Jahreshauptversammlung des Gemeindemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“ bestimmt. Nur wenige Mitglieder waren der Einladung gefolgt.

Vorsitzender Jens Ostermann-Schelleckes betonte in seinem Bericht: „Wir schieben viele Dinge an.“ So hat sich der Verein dem Marketingportal „Outdoor Active“ angeschlossen. 25.000 Personen seien auf dem Portal gewesen; „eine enorme Zahl“, so Vorstand Rainer Schmidt. „Die Zahlen geben uns Recht. Die Investition hat sich gelohnt“, bilanzierte der Vorsitzende.
Mit Schülern der Gesamtschule wird ein Audiopodcast erstellt, der über die Seite des Vereins im Abonnement kostenlos auf das Smartphone heruntergeladen werden kann. Heißt: Wenn es neue Geschichten aus Schermbeck gibt, die über einen QR-Code abrufbar sind, kommen sie automatisch aufs Smartphone. Die Hörbeiträge, von prominenten Schermbeckern eingesprochen, widmen sich prägnanten Bauten und Orten.

Sechs ausgebuchte Seminare

Tourismusfachwirtin Birgit Lensing erinnerte an touristische Angebote, unter anderem an sechs ausgebuchte Metallkunst-Seminare. „Als wesentlichen Erfolgstreiber der Wirtschaftsförderung“ lobte Ostermann-Schelleckes die Geschenkgutscheine. Mehr als 1300 Stück seien ausgegeben. 96 Betriebe machen mit. Als Erfolg wertete er auch den Online-Marktplatz „Schermbeck Deals“. 67 Anbieter, 252 aktive Anzeigen in 46 Kategorien seien zu verzeichnen. Schmidt rechnete mit bis zu 2500 Besuchern der Seite pro Monat. Verein und Werbegemeinschaft tragen die Kosten in einer sechsmonatigen Probephase. Danach soll das Portal den Einzelhändlern übergeben werden, an der Werbung bleibt der Verein beteiligt. In der Nachbargemeinde Hünxe hat „Wir sind Schermbeck“ das Konzept vorgestellt und dort nach anfänglicher Skepsis überzeugt, so der Vorsitzende.
Und: „Es ist schwierig, mit wenig Budget etwas zu bewegen.“ Auch vor dem finanziellen Hintergrund regte Bürgermeister Mike Rexforth (CDU) an, den Verein professioneller aufzustellen. „Das ist Unternehmerisch, was wir haben“, stimmte Ostermann-Schelleckes zu.

"Schwarzes Brett online" oder Webdatenbank

Als neues Projekt stellte Michael Leisten „Schermbeck Jobs“ vor. In Form eine „schwarzen Bretts online“ oder einer Datenbank möchte der Verein Arbeitgeber und -suchende zusammenbringen. Beim Aspekt einer Taschengeldbörse will sich der Verein in Absprache mit dem örtlichen Seniorenbeirat einem Dorstener Modell anschließen. „Grundsätzlich positiv“, so bewertete der Bürgermeister den Ansatz. In der Diskussion gab es den Vorschlag, den auf Schermbeck begrenzten Radius aufzuweiten. Im kommenden Sommer, so das Ziel, soll das Portal an den Start gehen. Der Verein appelliert an örtliche Betriebe und Bürger, seine Arbeit zu unterstützen.
Keine Überraschungen gab es bei den Wahlen: Thorsten Buchholz wurde als zweiter Vorsitzender ebenso bestätigt wie die Vorstände Jana Magdanz, Rainer Schmidt und Michael Leisten. Kassenprüfer bleiben Günther Beck und Wolfgang Krähe.

Wurden im Vorstand bestätigt (von links): Michael Leisten. zweiter Vorsitzender Thorsten Buchholz, Jana Magdanz und Rainer Schmidt.
Mit großen Bannern, unter anderem am Rathaus aufgehängt, wirbt der Verein für den Einkauf vor Ort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen