Ausgelöster CO-Melder
Mit Atemschutz im Einsatz

Am frühen Mittwoch, 26. Januar, um 01:41 Uhr wurde die Feuerwehr in die Bahnhofstraße alarmiert. Dort hatte im Badezimmer einer Wohnung in einem mehrgeschossigen Mehrfamilienwohnhaus ein CO-Melder Alarm ausgelöst.

Der Bereich wurde von einem Angriffstrupp unter Atemschutz mit Messgeräten erkundet. Mit den Messgeräten der Feuerwehr ließen sich keinerlei erhöhte Kohlenstoffmonoxid-Konzentrationen feststellen. Vermutlich handelte es sich um einen technischen Defekt, der zur Auslösung des Melders führte.

Die Einsatzstelle konnte nach der Kontrolle an die Bewohner der Wohnung übergeben werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 12 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt, die hauptamtliche Wachbesatzung und der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz konnte gegen 02:20 Uhr beendet werden.

Autor:

Günther Burbach aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.