Schwieriges Spiel in Wedel
EN Baskets haben nach Niederlage gegen Iserlohn Schwierigkeiten

Die Baskets hatten in den letzten Wochen kaum Erfolg.
  • Die Baskets hatten in den letzten Wochen kaum Erfolg.
  • Foto: Sebastian Sendlak
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

Bei den EN Baskets kam nach der schlechten Leistung am vergangenen Wochenende gegen die Iserlohn Kangaroos ein Gefühl der Ernüchterung und Enttäuschung auf.

Grund war nicht allein die Niederlage gegen den Rivalen aus dem Märkischen Kreis, sondern die Art und Weise, wie die Mannschaft sich teilweise präsentierte. Das Fehlen von Kapitän Nikita Khartchenkov war sicherlich eine Schwächung der Blau-Gelben, aber darf nicht als Argument für das Resultat im NRW-Derby herangezogen werden. Der Routinier zählt klar zu den besten Dreier-Schützen der Liga und kann häufig „heiß“ laufen und aus allen Lagen eine Partie bestimmen.

Die Gäste hatten einen cleveren Point-Guard und die EN Baskets verteidigten diesen höchst ungeschickt, was ein grober Fehler war und das Spiel für die Heimmannschaft immer schwieriger werden ließ.

Kader bislang unklar

Mit welchem Kader Head-Coach Falk Möller am morgigen Samstag beim SC Rist Wedel auflaufen kann, ist aktuell noch nicht klar. Der Einsatz von Nikita Khartchenkov ist mehr als fraglich. Weitere Kaderzugehörige sind angeschlagen und drohen ebenfalls auszufallen. „Wir sind bewusst von Anfang an mit einer dünneren Personaldecke ins Rennen gegangen und kannten die Risiken bei Ausfällen. Und es war der richtige Schritt! Da es nicht nur um sportliche Ergebnisse der EN Baskets geht, sondern um den Erhalt einer ganzen Basketballstruktur, müssen wir nun damit leben“, so Omar Rahim, Geschäftsführer der EN Baskets Schwelm.

Spiel gegen Wedel könnte eine
Herausforderung werden

Wedel hat sich in den letzten Wochen hervorragend entwickelt und spielt recht konstanten und guten Basketball. Am Ende reichte es häufig nicht zum Sieg – aber das ist eine Frage der Zeit. Zudem kehrte der Langzeitverletzte Alexander Angerer zurück und sorgt für Entlastung auf der Powerforward-Position. Wenn dann die „Doppel-Lizenzler“ der Hamburg Towers auch noch dabei sind, dann sind sie zu allem fähig.

Die EN Baskets starteten mit drei Siegen in Folge stark ins neue Jahr. Danach gab es den sportlichen Einbruch gegen die BSW Sixers und die Iserlohn Kangaroos. Wichtig wäre es in den nächsten Wochen wieder an die Leistungen anzuknüpfen, die das Team m PG Monty Scott gegen die WWU Baskets Münster und den Rheinstars Köln abrufen konnte. Denn so langsam geht es um die Playoff-Plätze, die den automatischen Klassenerhalt im sportlichen Sinne bedeuten. Aufgrund des Infektionsgeschehens rund um Covid-19 ist aktuell nicht geklärt, wie sich die Postseason gestalten wird. In der ProB sind noch einige Begegnungen nachzuholen (die EN Baskets sind ebenfalls betroffen) und die Playoffs/Playdowns sind eigentlich für Mitte März angesetzt.

Das Spiel des SC Rist Wedel gegen die EN Baskets Schwelm findet am Samstag, 6. Februar, um 19 Uhr statt. Der SC Rist Wedel bietet einen kostenpflichtigen Livestream an.

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.