DRK-Schwerte lädt zum Sommerfest ein

DRK-Vorsitzender Heinrich Böckelühr und Stellvertreter Martin Kolöchter (links) stellen das diesjährige Veranstaltungsplakat für das Sommerfest beim Deutschen Roten Kreuz Schwerte vor.
  • DRK-Vorsitzender Heinrich Böckelühr und Stellvertreter Martin Kolöchter (links) stellen das diesjährige Veranstaltungsplakat für das Sommerfest beim Deutschen Roten Kreuz Schwerte vor.
  • Foto: Stadt Schwerte
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Zur Tradition des DRK in Schwerte gehört, in regelmäßigen Abständen, Freunde, Bürger und Gönner zu einem Sommerfest ins Dr.-Werner-Voll-Haus an der Lohbachstraße einzuladen. In diesem Jahr lockt am 2. Juli (Samstag), ab 12 Uhr, ein buntes Programm für alle Altersklassen mit Musik, Gesprächen und leckeren Speisen. „Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben sich einiges einfallen lassen, um auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen“, freuen sich der Vorsitzende des DRK in Schwerte, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, und sein Stellvertreter, Martin Kolöchter, bei der Vorstellung des Veranstaltungsplakates.

Zu den Höhepunkten des Sommerfestes gehört auch diesmal ein Fahrzeugkorso durch das Schwerter Stadtgebiet - mit historischen und aktuellen Einsatzfahrzeugen, der gegen 16 Uhr am DRK-Vereinshaus starten wird. Musikalisch begleitet wird das diesjährige Sommerfest mit einem Auftritt der Bigband der Musikschule Schwerte „Blue for You“ (15 Uhr) sowie einer Zeitreise durch die Rock- und Singer-Songwriter-Musik mit „3 Voices & 3 Guitars“ - ab 17 Uhr.

Den ganzen Tag über gibt es rund um das Dr.-Werner-Voll-Haus Kinderschminken, Mal- und Bastelaktionen des Jugendrotkreuzes, Besichtigung der Einsatzfahrzeuge sowie ein Infomobil der Notfallseelsorge Kreis Unna.

„Unter dem Motto `Wir.Alle.Für Euch!` möchten das DRK in Schwerte mit dem Fest am Vereinsheim nicht nur auf seine Arbeit hinweisen, sondern auch Dankeschön sagen für die vielfältige Unterstützung, die unsere Arbeit bei den Menschen in unserer schönen Stadt erfährt“, betonen Heinrich Böckelühr und Martin Kolöchter, die auf eine große Resonanz der Schwerter Bürgerschaft hoffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen