"AS" bleibt Schwerte erhalten:
Senioren sind weiterhin aktiv

Das Redaktionsteam des Stadtmagazins AS mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos und seiner persönlichen Referentin Gabriele Stange (Mitte) sowie Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Paul (3. von links).
  • Das Redaktionsteam des Stadtmagazins AS mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos und seiner persönlichen Referentin Gabriele Stange (Mitte) sowie Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Paul (3. von links).
  • Foto: Stadt Schwerte
  • hochgeladen von Helmut Eckert

"AS" diese zwei Buchstaben stehen für "Aktive Senioren". Und unter diesen beiden Buchstaben ist ein Stadtmagazin seit 30 Jahren in Schwerte bekannt. Die von Bürgermeister Dimitrios Axourgos herausgegebene Zeitschrift sieht sich inzwischen als Magazin für Jung und Alt. Erfreuliche Nachrichten brachte jetzt die aktuelle Sitzung des Fördervereins. Der kommissarische Redaktionsleiter Ferdinand Ziese erklärte: "Heute haben wir einen Meilenstein erreicht, denn die "AS" bleibt unserer Stadt erhalten. Das freut mich sehr."

Ausdrücklich dankte Ziese dem Bürgermeister, der mit seiner persönlichen Referentin Gabriele Stange das "AS"-Team im Rathaus zur Sitzung begrüßte. "Unser Bürgermeister hat gut Ideen, um unsere Herzensangelegenheit, die "AS", weiterzuentwickeln", so Ferdinand Ziese.

Er nahm auch zur personellen Besetzung in der jetzt gesicherten Zukunft des Magazins Stellung. "Unser Stellvertretender Bürgermeister Jürgen Paul ist als Vorsitzender des Fördervereins ab sofort mit im Team. Damit entlastet er mich als kommissarischen Redaktionsleiter." Die wichtige Rolle der Schatzmeisterinnen des Fördervereins sollen Margarete Flormann und Monika Schäfer übernehmen. Um die Zukunft des Magazins zu sichern, werden sie ein genaues Auge auf den Etat haben müssen. Sie treten ihr Amt aber mit guten Voraussetzungen an. Wie Ziese weiter berichtete, ist es durch die Verlagerung kleinerer Aufgaben gelungen, die Kosten der AS zuletzt ein wenig zu reduzieren. Trotzdem muss dringend weiter nach Sponsoren Ausschau gehalten werden, vor allem da wichtige Anzeigenkunden weggefallen sind.

Tenor des Treffens im Rathaus war von daher auch, dass jede Förderung, sei sie finanziell oder durch Mitarbeit, sehr hilfreich sei. "Wer bereit ist, uns finanziell zu unterstützen, sichert die Existenz des Heftes! Und natürlich freuen wir uns über Text- und Bildbeiträge. Hier sprechen wir auch gerne unsere Sportvereine an", erklärte das Redaktionsteam.

Referentin Stange zeigte sich beeindruckt vom Engagement und der Schaffenskraft der Mitarbeiter*innen: "Die rüstigen Senior*innen haben jetzt schon einen vollen Terminkalender im Jahr 2020." Neben den Neuauflagen Ihres Magazins werden sie sich auch beim wieder stattfindenden Rollatortag präsentieren und der Einladung des Bürgermeisters folgen, beim nächsten Neubürgerempfang der Stadt Schwerte mit einem Informationsstand vertreten zu sein.

Seniorinnen und Senioren, die Interesse an einer aktiven Mitwirkung an dem Magazin haben oder Personen und Unternehmen, die gerne finanzielle Unterstützung leisten wollen, können sich bei Ferdinand Ziese unter der Telefonnummer 0 23 04 / 88 92 melden.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.