Abenteuer mit Feen und Elfen im Zwischenland

3Bilder

Die Langenberger Laienspielgruppe Kuhstall ist in die Vorbereitung für die neue Spielzeit gestartet. Schon jetzt laufen die Proben auf Hochtouren: Die ersten Kulissen sind gemalt und die ersten Kostüme werden geschneidert.

Bevor das Team seinen Blick vollends auf die Premiere im Gymnasium Langenberg richten konnte, gab es zur Weihnachtszeit noch eine alljährlich schöne Aufgabe: Die Spende des Erlöses der vergangenen Aufführungen. Insgesamt konnte die Theatergruppe die Fördervereine der Langenberger Grundschulen und des Langenberger Gymnasiums mit 1.200 Euro unterstützen.

2013 geht es in die
Welt der Feen und Elfen

Das neue Stück heißt „Nebelkind“. Es ist eine phantastische Geschichte aus dem Zwischenland und eignet sich für alle, die schon dort waren oder einmal gerne dorthin möchten. Der kleine Junge Luis hat seine liebe Not mit seinem Herrn, dem größenwahnsinnigen Professor Grigori. Dieser verlangt von ihm nach Zwischenland zu reisen, dem sagenhaften Reich der Fabelwesen, um dort den Spiegel der Unendlichkeit, deren Lebenselixier, zu stehlen. Luis weigert sich. Aber mit Hilfe von Kitt, der Entmystifikationsmaschine, gelingt es Grigori, ihn gegen seinen Willen dorthin zu katapultieren. Plötzlich sieht sich Luis mit ganz eigentümlichen, fremden Wesen konfrontiert, die ihm nicht alle freundlich begegnen. Aber er lernt auch das Nebelkind kennen, das eine schwierige Aufgabe lösen muss, um in den Kreis der Fabelwesen - Feen, Hexen, Kobolde, Elfen, Feuergeister, Wassergeister, Luftgeister und drei Schlauberger - zu gelangen. Schnell schließen die beiden Freundschaft und Luis beschließt, dem Nebelkind zu helfen. Und nun beginnt erst das eigentliche Abenteuer…Das phantastische Stück „Nebelkind“ ist auch für Vor- und Grundschulkinder geeignet.

Laienspiel in Langenberg seit mehr als 20 Jahren

Die Laienspielgruppe Kuh-stall besteht seit dem Jahr 1991 und begeistert seither durch ihre phantasievollen Stücke, aufwändigen Bühnenbilder und liebevoll gestalteten, bunten Kostüme. Aktuell hat das Team über 30 Mitglieder, darunter Schauspieler, Techniker und auch Bühnenbildner. Sie alle eint der Spaß am Spiel und die Lust, etwas Besonderes für die kleinen und großen Zuschauer auf die Bühne zu bringen. Der Kuhstall ist gemeinnützig und versucht daher, den Schulen des Stadtteils durch die Spende seiner Erlöse so gut wie möglich zu helfen.

Die Aufführungen:
Premiere: Samstag, 2. März, 15.30 Uhr,
Samstag, 9. März, 15.30 Uhr (bereits ausverkauft)
Sonntag, 10. März, 15.30 Uhr (bereits ausverkauft)
Samstag, 16. März, 15.30 Uhr,
Sonntag, 17. März, 15.30 Uhr,

alle Aufführungen finden in der Aula des Städtischen Gymnasiums Langenberg statt.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen