wap - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

TV-Moderator Florian Silbereisen (re.) ist Schirmherr der Aktion der Solidarfonds-Stiftung und übergab letztes Jahr die Preise persönlich.

Solidarfonds-Stiftung belohnt soziales Engagement - Frist 31. Mai
Jetzt bewerben: 35.000Euro für Schulen

Seit 2017 fördert die Solidarfonds-Stiftung soziales Engagement an Schulen mit jährlich 35.000 Euro. Alle Schulformen in Nordrhein-Westfalen können sich noch für die diesjährige Vergabe bewerben. Bewerbungsschluss ist am Freitag, 31. Mai. Die Gelder sind begehrt. Bereits zum Start im Jahr 2017 haben sich insgesamt 300 Schulen beworben. Ein Jahr später waren es bereits 200 Einrichtungen mehr. In diesem Jahr rechnet Stiftungschef Dr. Michael Kohlmann mit einem weiteren Anstieg und ruft zur...

  • Schwelm
  • 19.05.19
Am Projekttag nahmen Schüler und Schülerinnen der 6. Klasse teil.
3 Bilder

"Spotlight": Theaterprojekt gegen Mobbing
Raus aus der Opferrolle

„Man kann Öl ins Feuer gießen, oder das Feuer löschen“ – so das Resümee nach dem Projekttag gegen Mobbing für die 6. Klassen des Gevelsberger Gymnasiums. Die Pädagogen des Arbeitskreises soziale Bildung und Beratung e.V. (kurz ASB) haben das Theaterstück „Spotlight“ entwickelt, welches das Thema Mobbing in der Schule im wahrsten Sinne des Wortes beleuchtet. Auf der Bühne waren Szenen zu sehen, die sich so oder ähnlich täglich im Klassenzimmer abspielen. Zwei der Pädagogen mimten ein...

  • Gevelsberg
  • 27.04.19
"Pferdesport statt Schwertransport" lautet das Motto des Voltigierzentrums im Sunderholze.

Erfolgreiche Crowd-Projekte in Gevelsberg
"Die Masse macht es"

Die Masse macht's: Das zeigte sich bei zwei Projekten aus Gevelsberg, die mit Hilfe der AVU-Plattform EN Crowd jetzt realisiert werden können. Gevelsberg. Das Voltigierzentrum im Sunderholze aus Gevelsberg-Silschede kann mit Hilfe 84 kleiner Spenden spezielle elektrische Schubkarren kaufen. So können die Hinterlassenschaften der Vierbeiner, besser bekannt als "Pferdeäpfel", einfacher auf den Weiden gesammelt und entfernt werden. "Pferdesport statt Schwertransport" war das Motto, denn so...

  • Gevelsberg
  • 26.04.19
Der Jüdische Friedhof Schwelm ist eines der ältesten Baudenkmäler der Stadt und das einzige erhaltene Zeugnis deutsch-jüdischer Kulturgeschichte am Ort.

Führungen über den Jüdischen Friedhof Schwelm
Rundgang in die Geschichte

Der Verein für Heimatkunde Schwelm bietet am Sonntag, 5. Mai, und erneut am Sonntag, 12. Mai, Führungen über den Jüdischen Friedhof Schwelm an. Schwelm. Der Jüdische Friedhof Schwelm ist eines der ältesten Baudenkmäler der Stadt und das einzige erhaltene Zeugnis deutsch-jüdischer Kulturgeschichte am Ort. Seit dem 16. Jahrhundert lebten Juden in Schwelm, viele von ihnen bewohnten die heutige Kirchstraße. Als Begräbnisort nutzten sie anfänglich einen Winkel am Fuß der Stadtmauer, heute...

  • Schwelm
  • 26.04.19
So leer wie hier im Toverland (Fenix im Themenbereich Avalon) wird es in den Osterferien wohl nicht. Dennoch sind viele Freizeitparks auch bei hohem Besucherandrang zu schaffen. Mit ein paar Tipps kann man da nicht nur Zeit, sondern auch Nerven sparen

Ab in die Achterbahn
Freizeitpark-Tipps für volle Ferientage: Ostern in die Achterbahn

Die Osterferien sind in vollem Gange, die Sommerferien kommen bald. Somit steht auch für viele Familien ein Ausflug in den Freizeitpark an. Außerhalb der Ferien ist ein Freizeitparkbesuch aufgrund des geringeren Besucherandrangs besser, aber was, wenn ein Tag im Park nur in der Ferienzeit möglich ist? Einfach gesagt: Rein ins Getümmel und das Beste draus machen. Denn mit der richtigen Taktik und unter der Berücksichtigung einiger Tipps kann man auch in einem vollen Freizeitpark seinen Park...

  • Hagen
  • 16.04.19
  •  1
FlixBus kehr nach Hagen zurück.

Ohne Umstieg nach Frankfurt, Hamburg oder Brüssel
FlixBus kehrt nach Hagen zurück

FlixBus baut aus: Um möglichst vielen Menschen günstiges und nachhaltiges Reisen zu ermöglichen, werden auch 2019 zahlreiche neue Halte von den grünen Fernbussen angefahren. Auch Hagen wird wieder an das FlixBus-Netzwerk angeschlossen. Ab sofort sind tägliche Direktverbindungen zu nationalen und internationalen Zielen buchbar. Fahrgäste aus Hagen können täglich um 12.40 Uhr bereits ab 15,99 Euro nach Brüssel reisen. Ebenfalls siebenmal die Woche fahren um 11.35 Uhr FlixBusse nach Hannover...

  • Hagen
  • 16.04.19
  •  2

Auch in den Osterferien
Mittagstisch im Mehrgenerationenhaus in Ennepetal

Das Angebot des Mittagstisches im Mehrgenerationenhaus findet auch in den Osterferien statt.  Jeweils dienstags von 12 bis 13:30 Uhr öffnet das Café seine Türen und bietet ein leckeres und geselliges Mittagessen. Für einen fairen Preis von 4 Euro (Kinder zahlen 2 Euro) können Männer und Frauen, Jung und Alt, Menschen aller Kulturen, in gemütlicher Atmosphäre ein frisch zubereitetes, gesundes Essen genießen. Eine Übersicht über den Speiseplan des jeweiligen Monats kann dem Aushang entnommen...

  • Ennepetal
  • 12.04.19

„Jetzt eigener Solarstrom vom Dach!“
Ihr Dach kann mehr! Sichere Geldanlage und saubere-E-Mobilität!

Mehr als 25 hoch Interessierte ließen sich im Haus Ennepetal aktiv beraten, um das eigene Dach für eine sichere Geldanlage und für einen effizienten Klimaschutz zu nutzen. Bevor Peter Asmuth von der Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie die nunmehr höchst attraktiven Chancen eines solaren Investments erläutern konnte, führte Karl-Heinz Henkel vom einladenden Verein in das Thema ein. Erstaunt hörten die Zuhörer*innen die Aussage: „Solarstrom in Deutschland zu erzeugen, ist genauso...

  • Ennepetal
  • 10.04.19
Viele Mitmachaktionen bot das Helios-Klinikum an.Foto: Britta Kruse
14 Bilder

Standort-Premiere lockte die Besucher an
Schwelmer Frühling im Ibach-Haus

 "Verlassen Sie sich nicht auf 'schnelle Geschäfte', sondern setzen sie auf Nachhaltigkeit", riet Bürgermeisterin Gabriele Grollmann den Ausstellern bei der Schwelmer Frühjahrsmesse. Die feierte ihre Standort-Premiere im Ibach-Haus, und der Ortswechsel bekam dem Messegeschehen sehr gut. an beiden tagen nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, sich in den Räumlichkeiten und auch außerhalb über das vielseitige Angebot im (Einzel-)Handel. Gewerbe, Dienstleistungen, Gesundheitswesen und mehr...

  • Schwelm
  • 09.04.19

Zusätzliche Sperrungen und Umleitungen verschärfen die Lage rund um die Kölner Straße
Kölner Straße: Verkehrschaos droht

Ab Montag, 8. April, haben es die Autofahrer in und rund um Enneptal nicht leicht. Nicht nur, dass die Kölner Straße wegen der Kanalbaumaßnahmen noch immer gesperrt ist, nun kommt auch noch eine Deckschichterneuerung auf einer Länge von 750 Metern hinzu, die in der nächsten Woche für weitere Sperrungen sorgt. Die dafür notwendigen Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten und in jeweils einer Fahrbahnhälfte durchgeführt. Begonnen wird am 8. April mit dem Abschnitt von der Kreuzung Heilenbecker...

  • Ennepetal
  • 06.04.19
Daniel Koch erklärte den Schülern, wie die Leitstelle in der siebten Etage des Kreishauses arbeitet und wie die Einsatzkräfte auf den Weg gebracht werden.

Kreisverwaltung gibt Schülern erste interessante Berufseinblicke
Karrierestart in Klasse 8

Industrie- und Handwerk, Pflegeeinrichtungen und Verwaltungen, Weltmarktführer, Klein- und Mittelbetriebe - in dieser Woche öffneten viele Unternehmen im Ennepe-Ruhr-Kreis ihre Türen, um Schülern Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder zu geben. In der Kreisverwaltung waren acht Schüler aus achten Klassen im Rahmen der sogenannten Berufsfelderkundungstage zu Gast. "Der Tag wird euch viele Informationen liefern und einen ersten Eindruck geben, ob eine Ausbildung beim Kreis etwas für euch...

  • Schwelm
  • 05.04.19
Die Regale im Warenhaus sind noch gut gefüllt.

Warenhausbetrieb wird unter neuer Führung fortgesetzt
Es "rumpelt" in der Kleiderkammer

Eigentlich hätte es einen harmonischen Übergang geben können, doch hinter den Kulissen des ehemaligen Warenhauses für Flüchtlinge rumpelt es gewaltig. Grund ist der "autoritäre Führungsstil" des neuen Vorstandes. Ende des vergangenen Jahres hatte das Warenhaus für Flüchtlinge seinen Betrieb eingestellt. Der Grund: Zum einen hatte der Zustrom geflüchteter Menschen, der 2015 zur Gründung des Warenhauses geführt hatte, nachgelassen, zum anderen sahen es die ehrenamtlichen Akteure als nicht mehr...

  • Schwelm
  • 04.04.19

Jetzt eigener Solarstrom vom Dach
Ihr Dach kann mehr! Sichere Geldanlage und saubere-E-Mobilität!

Ihr Dach kann mehr! Sichere Geldanlage und saubere-E-Mobilität! Als Fachreferent analysiert für uns Peter Asmuth (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) die Chancen. < Fragen dazu erwünscht! Danach Beratung: „Mit oder ohne Speicher? < Hierzu werden Peter Asmuth und Peter von der Ley uns viele praktische Hinweise geben.> Für schon bereits vorinformierte Menschen verweisen ich  auf folgende Zusammenhänge: Positives: 1. Mit Photovoltaik den CO2-Fußabdruck um mehrere Tonnen...

  • Ennepetal
  • 02.04.19
Eine Seilbahn am Kirmesberg? Klingt kurios, kann aber schon 2020 Realität werden.

Aprilscherz 2019
Seilbahn für den Gevelsberger Kirmesberg: Sessellift am Strückerberg in Planung

Natürlich war der Artikel "Seilbahn für den Gevelsberger Kirmesberg: Sessellift am Strückerberg in Planung" von gestern ein kleiner Aprilscherz. Schlecht ist die folgende Idee dennoch nicht xD. Gemütlich mit einem Sessellift den Berg hinauffahren und danach über die Gevelsberger Kirmes hinunter schlendern. Was erstmal ein wenig verrückt klingt, könnte im Jahr 2020 schon Realität werden. Die Ziele welche die Stadt mit dem Seilbahnprojekt verfolgen möchte liegen dabei auf der Hand. Wer...

  • Hagen
  • 01.04.19
  •  1
  •  2
Die Teilnehmerinnen präsentierten nach dem Gottesdienst zusammen mit Dorothee Büchle und Micaela Röse ihre Zertifikate.

Weiterbildung für Erzieherinnen erfolgreich abgeschlossen
Zertifikat geschafft

20 Erzieherinnen haben seit September 2018 an einer religionspädagogischen Langzeitfortbildung teilgenommen, die von der Fachberatung für Kindertageseinrichtungen in den Evangelischen Kirchenkreisen Hattingen-Witten, Hagen und Schwelm veranstaltet wurde. Jetzt erhielten sie ihre Zertifikate. „Der religionspädagogischen Arbeit kommt in der evangelischen Kindertageseinrichtung eine besondere Bedeutung zu. Für viele Kinder ist sie der erste Ort, an dem sie ihre Lebens- und Sinnfragen stellen...

  • Schwelm
  • 29.03.19

Nächste Baustelle in Schwelm
Kanalsanierung am Neumarkt

Die Technischen Betriebe Schwelm informieren darüber, dass ab dem 1. April 2019 der öffentliche Mischwasserkanal in der Straße „Neumarkt“ saniert wird. Dabei werden die alten Kanalrohre unterirdisch „aufgeweitet“ und neue Rohre eingezogen. Es sind für dieses Verfahren in den Schachtbereichen und den Hausanschlussleitungen teilweise offene Baugruben zu erstellen. Ansonsten erfolgt eine geschlossene, unterirdische Sanierung. Neben dem vorhandenen Kanal werden auch die Schachtbauwerke saniert....

  • Schwelm
  • 18.03.19
Katrin Brüninghold.

Arbeit geschlechtsunabhängig bewerten
Montag ist "Equal Pay Day"

Bei der Bezahlung von Frauen hinkt Deutschland immer noch hinterher: In einem Ranking der EU-Länder belegt die Bundesrepublik nur Platz 26 von 28. "Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern hat sich in elf Jahren von 23 Prozent auf lediglich 21 Prozent verringert, ein denkbar schlechter Wert", bewertet Katrin Brüninghold, Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung, die Entwicklung. Der diesjährige Equal Pay Day am Montag, 18. März, rückt daher auch aus ihrer Sicht völlig zurecht den...

  • Ennepetal
  • 16.03.19
  •  1
Auch in Schwelm wurden in den letzten Jahren die aus den 1960er Jahren stammenden Motorsirenen durch Hochleistungssirenen ersetzt. Das Foto stammt aus 2016 und zeigt Feuerwehrchef Matthias Jansen, Oliver Dag (Leiter der vorbeugenden Gefahrenabwehr), Ken Ossenberg von der Firma Hörmann, Mike Reuter (Wachabteilungsführer) und Roman Paris (Brandmeister).

Sirenen funktionierten, der Programmierer nicht
Kein Grund zum heulen: Sirenentest fast erfolgreich

Mit einem Mausklick am Rechner setzte die Leitstelle im Schwelmer Kreishaus am Donnerstag pünktlich um 10 Uhr das Signal für das Aufheulen von 76 Sirenen. Wie alle kreisfreien Städte und Kreise beteiligte sich auch der EN-Kreis am nrw-weiten Probealarm. Wenige Sekunden nach dem Auftakt tauschten die Beteiligten allerdings fragende Blicke aus. Zu Beginn zu hören sein sollte eigentlich der einminütige Dauerton für "Entwarnung". Gefolgt vom auf- und abschwellenden Heulton für "Warnung" und...

  • Schwelm
  • 10.03.19
2 Bilder

Strückerberg bleibt erste Standort-Wahl
Gefahrenabwehrzentrum für den Südkreis

Das vom Kreis geplante Gefahrenabwehrzentrum soll, wie vom Kreistag im Dezember 2017 einstimmig beschlossen, am Strückerberg in Ennepetal gebaut werden. Dafür spricht sich die Kreisverwaltung in einer Vorlage aus, die im März im Kreisausschuss und Anfang April im Kreistag diskutiert werden wird. Bebaubarkeit, die Pläne der Kreispolizeibehörde für einen zentralen Standort im Südkreis sowie sich dadurch ergebene Kapazitäten im Schwelmer Kreishaus - diese Aspekte greift die Kreisverwaltung mit...

  • Ennepetal
  • 07.03.19
Die Kriminalstatistik 2018 zeigt: 8 Prozent weniger Straftaten im Ennepe-Ruhr-Kreis im Vergleich zum Vorjahr.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2018: Anzahl der Straftaten weiter gesunken
"Sie können sich sicher fühlen"

Landrat Olaf Schade stellte im Beisein des Leiters der Direktion Kriminalität, Kriminaloberrat Dirk Happe, die Kriminalitätsentwicklung des Ennepe-Ruhr-Kreises für das Jahr 2018 vor. Erfreuliche Nachrichten konnte Landrat Olaf Schade zur Kriminalstatistik verkünden, denn die im Kreis verübten Straftaten sind erneut gesunken. Ganze acht Prozent weniger Straftaten, als im Jahr zuvor wurden verzeichnet. Das entspricht einer Abnahme von 875 Taten und das bei einer Aufklärungsquote von guten 60...

  • Schwelm
  • 01.03.19
Emanuel Hartkopf, Nicole von Gersum, Eva Völker und Guido Michels mit der neuen Übersichtskarte.  Foto: Ennepe-Ruhr-Kreis

Kartografische Darstellung spiegelt Bildungslandschaft wider
Schulen und Kitas als Poster

 Wo befinden sich eigentlich welche Kindertagesstätten und Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis? Und was für ein Bild ergibt sich bei einer räumlichen Betrachtung? Diese und andere Fragen stellen sich Bürger ebenso regelmäßig wie Mitarbeiter aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen in der Kreisverwaltung und in den Kommunen. Eine gemeinsame Antwort liefern jetzt das Regionale Bildungsbüro für den Ennepe-Ruhr-Kreis sowie das Sachgebiet Geoinformationen der Kreisverwaltung. "Das Regionale Bildungsbüro...

  • Schwelm
  • 26.02.19
Andrea Latusek, Trainerin für das Präventionsprogram „Starke Kinder – gute Freunde“, übergab das Zertifikat an das Team um Einrichtungsleiterin Kathrin Schlisske.

Zertifikat für mehr Lebenskompetenz
Zamenhof ist "Freunde-Kita"

Als erste Kindertageseinrichtung in Schwelm hat das AWO Familienzentrum Zamenhofweg das Zertifikat zur „FREUNDE Kita“ erhalten. Schwelm. Über ein Jahr lang haben sich die Mitarbeiter regelmäßig mit den Themen Sucht- und Gewaltprävention auseinander gesetzt. In verschiedenen pädagogischen Vorhaben haben die Erzieher im Laufe des Jahres die Lebenskompetenzen der Kinder gefördert und gestärkt. Im Rahmen des Vorhabens „Mit viel Gefühl“ haben die Kinder einen Gefühlswortschatz erworben und...

  • Schwelm
  • 19.02.19
Sebastian Ernst zeigt, wie es geht.

Seminar mit der AGU Schwelm
Bäume richtig schneiden

Am Samstag, 23. Februar, ab 10 Uhr findet auf der Obstwiese an der Siedlung Brunnen das diesjährige Obstbaum-Schnittseminar der AGU-Schwelm statt. Selbstverständlich werden auch Fragen zu Rosen oder Beerensträuchern beantwortet. Die Leitung hat Sebastian Ernst. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sebastian Ernst zeigt, wie es geht.Foto: AGU

  • Schwelm
  • 18.02.19
Die Schulleitungen der 5 Hagener Berufskollegs laden zum Informationstag ein (v.l.): Thomas Luig (Cuno 1), Thomas Vogl (K II), Carolina Hönninger (K I), Bettina Hund (Käthe-Kollwitz-BK), Jörg Hallmann (Cuno 2).

Berufsschule informieren
Was tun nach der Schule? Großer Informationstag der fünf Hagener Berufskollegs

 In Kürze erhalten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Hagener Schulen ihre Halbjahreszeugnisse. Für viele stellt sich nun immer drängender die Frage, wie es am Ende des Schuljahres weitergehen soll. Für Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz erhalten haben, ist die Antwort klar: Sie beginnen im Sommer mit einer betrieblichen Ausbildung. Viele Jugendliche haben aber (noch) keinen Ausbildungsplatz bekommen oder wollen zunächst weiter zur Schule gehen, um ihre Chancen auf...

  • Hagen
  • 07.02.19