"CHOFIM" - Ufer: Hebräische Lieder aus dem alten und neuen Israel (Konzert am Freitag)

Esther Lorenz und Hendrik Schacht.

Esther Lorenz und Hendrik Schacht sind am Freitag, 10. November, um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche in Xanten am Markt zu hören. Mit ihrem Konzertprogramm hebräischer Gesänge präsentiert die Sängerin Esther Lorenz israelische und spanisch-jüdische Musikkultur. Begleitet wird sie dabei von dem Gitarristen Hendrik Schacht.

Diese musikalische Reise führt an den See Genezareth, der auf hebräisch „Kineret“ heisst und den die Dichterin Rachel sehnsuchtsvoll beschreibt. Ein Lied spricht von der Hoffnung auf Frieden, der morgen vielleicht kommt („Machar“) und lässt den Propheten Amos musikalisch zu Worte kommen; er ist der erste der Propheten, dessen Worte schriftlich festgehalten wurden. Eindrucksvoll ist die vertonte Lyrik des israelischen Dichters Nathan Jonathan, der leere Muscheln mit Häusern vergleicht, die einmal bewohnt waren an Ufern, die man versucht zu erreichen. Daher kommt auch Titel dieses Konzertprogrammes,

"CHOFIM" - Ufer

Es ist auch eine Hommage an sephardische Juden, die sich nach ihrer Vertreibung aus Spanien im Mittelalter in ganz Südeuropa, in Israel und sogar in New York ansiedelten. Eine beinahe vergessene Musik, die sich heute mit ihren maurisch anmutenden Klängen am meisten im spanischen Flamenco wiederfindet.

Gedichte, Erläuterungen über Feiertage und Bräuche, Anekdoten und die berühmte Prise Humor im Judentum vervollständigen dieses musikalische Kaleidoskop, das jüdisches Leben und Fühlen von verschiedenen Seiten beleuchtet. Dieser Abend gibt dem Progrom-Gedenken des Vortages eine angemessene Fortsetzung, indem er Klage und Lebensmut, Trauer und Hoffnung verbindet und der Sehnsucht nach Frieden Stimme und Ausdruck verleiht.

Der Eintritt ist frei. Um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen