Der Erfolgsautor Erwin Kohl liest auf dem Archehof aus seinen neu aufgelegten Krimis

Anzeige
Xanten: Grenzdyck | Am Freitagabend war das große Interesse an den Krimis des niederrheinischen Autors Erwin Kohl erneut deutlich spürbar, denn viele Gäste hatten sich auf den Weg zu dem sehr versteckt liegenden "Arche- und Lernbauernhof Gamerschlag" gemacht.

Auf der "Kulturtenne" des landwirtschaftlichen Betriebs las Kohl seinem Auditorium zahlreiche spannende Passagen aus seinen Niederrheinkrimis "Schwarzes Wasser" und "Grabtanz" vor.

Seine Gattin Bettina übernahm bei beiden Vorträgen die Rolle von skurrilen älteren Damen, das mit Begeisterung und Einfühlungsvermögen, wenn mir diese Beschreibung erlaubt ist?

Das akademische Viertel bis zur Eröffnung der Lesung nutzte die Hofleiterin Astrid Gerdes derart, dass sie zwei Studenten, die ihre Bachelor-Arbeit über den Gamerschlagshof schreiben, hatte reden lassen. Mit sorgfältig vorbereiteten Beamer-Präsentationen gewährten Anna Tirrel und Thomas Slawik einen guten Einblick in ihre interessanten wissenschaftlichen Arbeiten.

Mit einem einfühlsam auf einer Harfe gespielten klassischen Stück eröffnete die 14-jährige Noémie George, deren Mutter Valérie Petit viele soziale Projekte in Xanten unterstützt, danach die Lesung. Auch mit Hits wie Justins Biebers „Let me love“ und "Dope" von BTS wusste die junge Musikerin die zahlreich erschienenen Gäste während Kohls Lesepausen zu begeistern.

Zwei Stunden lang waren die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer "ganz Ohr", als das Ehepaar Kohl interessante Teiltexte aus dem Krimis "Schwarzes Wasser" und "Grabtanz" las. Besondere Aufmerksamkeit fanden auch die detaillierten Erklärungen, die der Autor Kohl zu seinen Krimis lieferte. Gern blickte er auf seine "Grabtanz-Tour" zurück, die seine Gattin und ihn durch viele Städte Deutschlands geführt hatte. Nie vergessen werden die Gäste die Erklärungen zu einer Übernachtung bei einer älteren Dame, die sich freundlicherweise angeboten hatte, die Logo-T-Shirts des Ehepaares zu waschen, das allerdings mit der falschen Temperatur, sodass die Garderobe um viele Bestandteile schrumpfte.

Die Lesung war eine Benefizveranstaltung, die Tim Michalak als Vorsitzender des "Gamerschlagshof-Förderverein" initiiert hatte. Als Lektor beim Anno-Verlag in Ahlen liegt es ihm daran, die spannenden Niederrhein-Krimis des Weseler Autors Kohl einer interessierten Leserschaft erneut zugänglich zu machen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
16.601
Christiane Bienemann aus Kleve | 22.05.2018 | 09:58  
39.862
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 22.05.2018 | 12:46  
59.705
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 02.06.2018 | 21:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.