Brennende Gartenmöbel verrauchen Wohnung in Neheim

Anzeige
Arnsberg: Am Neheimer Kopf | Neheim. Schreck in der Abendstunde für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Neheimer Kopf: Am Montag, den 27. Mai rückte die Feuerwehr um 20:16 Uhr mit den Einheiten der Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie des Löschzugs Neheim zu einem gemeldeten Wohnungsbrand aus.

Die ersten vor Ort eintreffenden Einheiten erkundeten die Lage und erkannten schnell, dass Garten-Mobiliar aus Plastik, welches unmittelbar unter einem Fenster auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes abgestellt war, aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen hatte. Die Flammen züngelten entlang der Styroporverkleidung des Hauses fast bis unter das Dach. Der Brand beschädigte dadurch die Hausfassade, und zerstörte durch die große Wärme zudem das Fenster. Der hierdurch in das Gebäude ziehende tiefschwarze Brandrauch vermittelte den Bewohnern den Eindruck eines Wohnungsbrandes. Glücklicherweise hatten zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr bereits alle Personen das Haus unverletzt verlassen, so dass der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst nicht einzugreifen brauchte.

Einem Nachbarn war es gelungen, das Feuer bereits vor dem Eintreffen der Wehrleute zu löschen, so dass die Rettungskräfte die betroffene Wohnung anschließend mit Hilfe eines Hochleistungslüfters nur noch vom Brandrauch befreien mussten. Die Brandstelle wurde abschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um etwaige verbliebene Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die rund 40 alarmierten Einsatzkräfte, die auf Grund der brisanten Alarm-Meldung mit insgesamt 9 Fahrzeugen vor Ort waren, beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.