Garten

Beiträge zum Thema Garten

Natur + Garten
Lust auf Gärtnern? Im Bürgergarten wird Gemüse, Obst, Blumen und Kräuter angebaut.

Traum vom eigenen Garten
Freie Parzellen im Internationalen Bürgergarten in Habinghorst

Im Internationalen Bürgergarten im Stadtteil Habinghorst sind drei der Gartengrundstücke frei geworden. „Wir suchen Hobbygärtnerinnen und -gärtner, gern auch junge Familien, die im Bürgergarten Gemüse, Obst, Kräuter und Blumen anpflanzen möchten. Außerdem spielen der Gemeinschaftssinn und die Integration verschiedener Kulturen bei uns eine große Rolle“, so Ricardo Magistro, der im Bereich Stadtentwicklung der Verwaltung den Kleingärtnern als Ansprechpartner zur Verfügung...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.02.20
Natur + Garten
2 Bilder

Die Clematis
Frage an alle, die sich auskennen...

In meinem Innenhof... steht diese Clematis schon im 2. Jahr! Irgendwo habe ich mal gehört, dass die zurück geschnitten werden muss... aber ich habe es vergessen! Das Zurückschneiden, und auch wann!?! Nun sehe ich, dass sie schon austreibt und stehe ratlos davor! Wer kennt sich aus und kann mir da helfen? Muss ich jetzt alles zurückschneiden, oder versuchen, das Verwelkte so weit möglich zu entfernen? Über Tipps und Hilfe bin ich sehr dankbar!

  • Düsseldorf
  • 13.02.20
  •  21
  •  4
Natur + Garten
Ralf Blauscheck erklärt in einem spannenden VHS-Vortrag, wie jeder naturnah Gärten als Lebensraum für Amphibien und Reptilien gestalten kann.

Naturschutz im Garten
Lebensraum für Amphibien und Reptilien: Anmelden für Vortrag bei der VHS Hagen

 "Naturschutz im Garten - Lebensraum für Amphibien und Reptilien" ist das Thema in einem Vortrag der Volkshochschule Hagen (VHS) am Donnerstag, 13. Februar, von 17.30 bis 19 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38. Ralf Blauscheck, Leiter der Biologischen Station Hagen, erklärt, wie jeder naturnah Gärten als Lebensraum für Amphibien und Reptilien gestaltet. Alle Interessierten erfahren, was die Lebensbedingungen der Tiere sinnvoll verbessert und wo die Grenzen für die Neuanlage von...

  • Hagen
  • 11.02.20
Kultur
Das Geheimnis der Gestaltung des Gartens im Hohenhof versucht ein Team des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) um Archäologin Dr. Eva Cichy zu ergründen. Fundamente, eine Steineinfassung und eine Stufe hat das Team bereits freigelegt.
2 Bilder

Buddeln im Garten
Im Hohenhof in Hagen laufen archäologische Grabungen

Ein schwarzes Loch tut sich im Garten des Hohenhofs, dem ehemaligen Wohnhaus von Karl Ernst Osthaus, auf – im tatsächlichen und im übertragenen Sinn. Zum einen finden dort archäologische Grabungen statt. Zum anderen gibt es zu fast 60 Jahren Entwicklung nur wenige Informationen. Von Vera Demuth Bei üblichen Instandsetzungarbeiten im Garten des Hohenhofs, der seit 1986 im Besitz der Stadt ist, kamen immer mehr Fragen nach Details zu Entstehung, Entwicklung und früherer Gestaltung des...

  • Hagen
  • 31.01.20
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

Bewahrung von altem Wissen bei ...
... den Planungen für den Dorfgarten Allmende in Ginderich

Im vorigen Jahr wurde über den Verein zur Förderung von Kunst und Kultur St. Mariä Himmelfahrt Wesel-Gindderich e.V. die Schaffung eines Dorfgartens initiiert, um das Wissen zur Bewirtschaftung eines Nutzgartens weiterzugeben und für die jüngere Generation erfahrbar zu machen. Dieses Projekt hatte großen Zuspruch quer durch alles Generationen. Am Montag, 10.02., findet um 19.00 Uhr ein Treffen zur Planung der Bewirtschaftung unseres Dorfgartens Allmende in der Dorfschule Ginderich, Schulplatz...

  • Wesel
  • 30.01.20
Natur + Garten
2 Bilder

Naturschutz, nein Danke.
Letzte Rückzugsmöglichkeiten für unsere Wildvögel von der GEWOGE zerstört

Alle Bemühungen unseren Vögeln das Überleben zu sichern, ist mit einem Schlag zerstört worden. Die Wohnungsgesellschaft GEWOGE Menden hat wieder einmal gezeigt wie man es nicht macht. Das unseren Wildvögeln der Lebensraum genommen wird ist längst bekannt. Früher hatte fast jeder ein Stück Garten bewirtschaftet und somit der Natur geholfen zu Überleben. Doch heute begreifen viele es nicht, das die Natur uns nicht braucht, aber wir brauchen die Natur zum Leben. Erst wenn der letzte Baum...

  • Iserlohn
  • 22.01.20
  •  2
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

Januar
Eigentlich haben wir Winter

Komme gerade aus dem Garten, meine Rosen wissen wohl nicht, dass eigentlich noch Winter ist. Ich weiß jetzt nicht, sind das die letzten oder schon die ersten Rosen?

  • Bochum
  • 21.01.20
  •  7
  •  3
Kultur

Gruppe "Malerinnen mit Mumm" stellt ihre Werke vor
Ausstellung "Gartenleben"

Das Kulturbüro der Stadt Rheinberg zeigt vom 20. Januar bis 7. Februar im Foyer des Stadthauses die Ausstellung „Gartenleben“ mit Arbeiten der Gruppe „Malerinnen mit Mumm“ aus der Werkstatt für Malerei Kiki Dietz. Nachdem die Gruppe erstmals im Oktober 2017 noch „namenlos“ im Stadthaus ausgestellt hat, findet nun eine zweite Ausstellung statt. Die neun Mitglieder der Gruppe treffen sich seit 2011 jeden Dienstag in der Werkstatt für Malerei von Kiki Dietz. Die Bilder entstehen eigentlich ohne...

  • Rheinberg
  • 17.01.20
LK-Gemeinschaft
Diese Beutelchen fand Familie Brandt in ihrem Garten Am Herdicksbach.  Foto: Brandt

Fund Am Herdicksbach
Rattengift im Garten

Als Marlene Brandt am Dienstagmorgen (3. Dezember) in ihren Garten Am Herdicksbach ging, entdeckte sie dort ein kleines weißes Beutelchen. Der Inhalt war offenbar Rattengift. "Ich frage mich, wie der Beutel dort hingekommen ist, denn der Garten ist von Außen nicht zugänglich", so die Henrichenburgerin. Die Polizei wurde informiert.  "Wenn keine Vermutungen im Raum stehen, dass es jemand dort hingelegt hat, ist es schwierig, Rückschlüsse auf den Verursacher zu ziehen", sagt Polizeisprecher...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.12.19
Fotografie
Vergänglichkeit....

Wenn alles passt
Plastizität oder "3D-Popp" in einem Foto II

Wie schon im ersten Beitrag geschrieben, es gibt Aufnahmen, die besonders plastisch wirken und anmuten, als wenn man in das Bild hineingreifen könnte. Natürlich klappt es nicht immer, nicht jedes Motiv, nicht jedes Objektiv und nicht jeder Hintergrund ist dafür geeignet. Bei diesem Foto kann man die Vergänglichkeit, so finde ich, ganz gut "Greifen".

  • Lünen
  • 06.12.19
  •  1
  •  3
Natur + Garten
12 Bilder

Bambus im Garten
Bambusgarten

Dieser Bambusgarten steht in Essen Altendorf. Er wuchert und wuchert, es wurde leider keine Wurzelsperre eingebaut. Er ist kaum noch zu bändigen. Die Rhizome ziehen sich durch den ganzen Garten bis hin zum Nachbarn. Der Bambus ist oberirdisch ein exotischer Hingucker. Mir macht es Spaß, Bilder von dem Bambusgarten zu schießen und auch anschließend zu bearbeiten.

  • Essen-West
  • 01.12.19
  •  5
  •  2
Reisen + Entdecken
Die Studienreise nach Bologna war für die Leibniz-Schüler ein bleibendes Erlebnis. Gemeinsam mit Jugendlichen aus verschiedenen Ländern stand das Kennenlernen anderer Lebensgewohnheiten und Unterrichtsformen im Mittelpunkt.
Fotos: GS Leibniz
2 Bilder

Vielfältige Angebote begeistern die Leibniz-Gesamtschüler – Am heutigen Samstag ist „Schnuppertag“
„Man lernt schließlich für das Leben“

In der Hamborner Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule ist einiges möglich, was über den „normalen“ Unterricht hinausgeht. So gehört es zur guten Tradition, sich im Schulgarten  künstlerisch zu verewigen. Nun haben auch die Schüler des 5. Jahrgangs insgesamt 200 von Hand gestaltete Mosaiksteine zur Weiterführung des Schulgartenwegs gelegt. Sie hinterlassen damit eine Spur, die sie noch Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulzeit bei Besuchen der ehemaligen Schule an die Zeit an...

  • Duisburg
  • 24.11.19
  •  1
Natur + Garten

Wie wird der Garten Winter fest?
Gehölzschnitt lernen

Der Winter kommt: Dafür muss der Garten fit gemacht werden. Dazu gehört auch, die Ziergehölze zu schneiden. Mit der vhs Moers - Kamp-Lintfort erfahren Interessierte am Samstag, 23. November, um 10 Uhr in Theorie und Praxis, zu welcher Zeit und wie die Gehölze geschnitten werden dürfen. Wie man dabei vorgeht, die unterschiedlichen Schnittarten und –techniken sowie Wundbehandlung und Form- und Erziehungsschnitt erläutert der Dozent. Anschließend wird das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Die...

  • Moers
  • 16.11.19
LK-Gemeinschaft
Beim kreisweiten Kürbiswettberb der GWA erreichten die Hobbygärtner*Innen des SGB den dritten Platz. Foto: SGB

Selbstversorgung soll früh gelernt sein
Erfolgreiches Jahr der Gartenklasse des Städtischen Gymnasiums Bergkamen

Unter fleißigen Händen wächst und gedeiht der Schulgarten des Städtischen Gymnasiums Bergkamen. Und es kommt noch besser: Das Gartenjahr der SGB geht mit einem dritten Platz beim Kürbiswettbewerb zu Ende. Bergkamen. Zum allerersten Mal gibt es in diesem Schuljahr am SGB eine Gartenklasse. Die Schüler*Innen der Klasse 5d unterstützen tatkräftig die Garten-AG, die jeden Mittwoch unter der Leitung von Birgit Schatt und Vanessa Ammann gräbt, sät, jätet und natürlich auch erntet. Die reiche Ernte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.11.19
Natur + Garten

Rosen im November

November ist schon halb vorbei und Rosen blühen noch Manch‘ Knospe öffnet morgens sich, legt ab das kalte Joch Was fliegen kann besucht das Obst, das an den Bäumen hängt Wo bleibt mein Liebchen das vor kurz, noch an den Blüten roch? Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 13.11.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Offenes Treffen von "Rheinberg summt!"
Initiative "Rheinberg summt!" laden zum Treffen ein

Rheinberg. Die Mitglieder der Initiative "Rheinberg summt!" treffen sich am Donnerstag, 14. November, ab 19 Uhr im Schwarzen Adler Vierbaum, Baerler Str. 96. Themen des monatlichen Austauschs sind der „Garten im Winter“ sowie Stauden und Hecken. Alle Interessierte sind willkommen. Die Initiative „Rheinberg summt!“ setzt sich für eine lebendige Stadt ein, in der auch Insekten ihren Platz finden.

  • Moers
  • 13.11.19
Ratgeber
Eins ist klar: Das Laub muss weg. Aber wie? Foto: wa-Archiv

Herbstlaub: Wohin damit?

Kein Laub auf die Straße blasen – denn das könnte teuer werden. Wer Laub vom Gehweg auf die Straße bläst (oder kehrt), begeht eine Ordnungswidrigkeit. Und wer sich dabei erwischen lässt, bekommt dafür ein recht teures Knöllchen: Beim ersten Verstoß 35 Euro, im Wiederholungsfall sogar ab 100 Euro aufwärts. Darauf weist die Stadt Witten hin, weil sich die Probleme in diesen Tagen häufen. Deshalb: Das Laub vom Gehweg gehört in die Sammelbehälter, die die Stadt in allen Stadtteilen...

  • Witten
  • 07.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.