Garten

Beiträge zum Thema Garten

Natur + Garten
6 Bilder

Natur
Der natürliche Schutz gegen Wespen

Die Früchte des Milchorangenbaumes sind sehr speziell. Erst ab dem zwölften Standjahr bringt der Baum seine Früchte hervor. Ihr runzeliges Aussehen ähneln äußerlich unreifen Orangen. Mit bis zu 15 Zentimeter Durchmesser erreichen sie die Größe eines kleinen Hokkaidokürbis und werden bis zu einem Kilo schwer. Bei Sturm sollte man sich daher nicht unter einem reifen Osagedorn ( so sein Zweitname ) aufhalten. Aufgeschnittene Früchte des Baumes sind auch dafür bekannt, stechende Insekten fern zu...

  • Essen-Ruhr
  • 18.08.20
  • 1
  • 3
Natur + Garten

Garten
Zurück in die Steinzeit

Unter einen Steingarten stelle ich mir eine Anlage vor, die die charakteristische Landschaft einer Bergregion wiederspiegelt. Nützliche Ideen für Ihre eigene Gartengestaltung kann man sich in den angelegten Mustergärten im Grugapark Essen aneignen.

  • Essen-Ruhr
  • 14.08.20
Ratgeber

Wohin bloß mit dem ganzen Grünschnitt?
Neues aus dem Dschungel

In diesem Sommer ist's ja eigentlich viel zu trocken. Doch wenn es dann mal regnet, verwandelt sich der heimische Garten blitzschnell in einen Dschungel. Das Ergebnis: Säcke voller Grünschnitt, die abtransportiert werden müssen. Denn selbst der beste Komposter schafft es nicht, diese Massen flott in frische Nahrung für die Pflanzen zu verwandeln. Und somit geht die Reise regelmäßig zum Recyclinghof, der auch in Corona-Zeiten von Hobbygärtnern rege genutzt wird. Das Stemmen der prall...

  • Essen-West
  • 27.07.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Zwischen Bienen und verschwundenem Garten-Gerät
Verborgen im Grünen...

Wenn man seinen Garten in Schwung bringt, um die sprießende Pflanzenpracht der letzten Wochen zu bändigen, stößt man zur Zeit auf reichlich Mitbewohner, die emsig ihrem Tagwerk nachgehen: Bienen - wohin das Auge blickt - wuseln auf den Blüten von Malven, Oregano oder Weber-Karde umher, um Pollen und Nektar zu sammeln. Die Zweibeiner hingegen sind unterwegs mit schwerem Gerät, um die Hecke zu schneiden oder verblühte Pflanzen zu stutzen. Die Bienen zeigen sich von dieser Lärmbelästigung...

  • Essen-West
  • 20.07.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten

Zufällig alles richtig gemacht...
Obsternte für Faule - lecker Sauerkirschen

Die jährliche Ernte ist für (Klein-)Gärtner eine große Freude und Herausforderung zugleich. Denn: Ziemlich zeitgleich sind Beeren und Kirschen reif und wollen verarbeitet werden. Im heimischen Garten bescherte erstmals auch der noch recht junge Kirschbaum eine reichliche Ernte: Sauerkirschen satt, viele davon in schon erstaunlich luftigen Höhen, die selbst mit der Leiter nur unter Einsatz seiner Gesundheit zu pflücken waren. Doch da kam mir die Idee: Warum nicht die Ernte und den...

  • Essen-West
  • 27.06.20
  • 2
  • 1
Natur + Garten
16 Bilder

Giftpflanze
Schön und gefährlich

Vom Fingerhut sind alle Teile der Pflanze giftig. Bereits der Verzehr von zwei bis drei Fingerhutblättern kann tödlich enden. Eltern sollten den Fingerhut der Gesundheit ihrer Kinder zuliebe nicht in den eigenen Garten pflanzen. Das gleiche gilt natürlich auch für Haustierhalter. Also bleiben Sie auf Abstand mit dem Fingerhut.

  • Essen-Ruhr
  • 08.06.20
  • 2
Natur + Garten

In diesem Jahr ist alles ein wenig anders...
Pfingstrosen sind verwirrt

In diesem Jahr ist vieles ein wenig anders. Im heimischen Garten scheint die Verwirrung auch nicht spurlos vorbei gegangen zu sein. Denn die Pfingstrosen, die eigentlich ziemlich genau zum gleichnamigen Fest erblühen, stehen nun schon am Ende ihrer Blüte. Zumindest die meisten von ihnen. Und das liegt ganz offensichtlich einmal nicht an Corona, sondern an den zahlreichen heißen und zudem trockenen Tagen, die uns in den letzten Wochen beschert wurden. Pfingstrosen zählen - neben dem Flieder...

  • Essen-West
  • 30.05.20
Natur + Garten
70 Bilder

Garten
Ein Steingarten für Insekten

Mit einem Wildblumensamenmischung erhält man zu unterschiedlichen Zeitpunkten blühende Rabatte, was zu einem sich ständig verändernden Aussehen des Steingartens führen wird. Mehrjährige Stauden anstatt einjährige Pflanzen im Steingarten zu pflanzen ist viel praktischer. Schafgarben, Glockenblume, Lavendel und Bartfaden haben schöne bunte Blüten, eine lange Blütezeit und wachsen bis zu 30 Zentimeter Höhe. Einen Steingarten anzulegen, in Jahren wo die Sommer immer trockener werden, ist sicherlich...

  • Essen-Ruhr
  • 21.05.20
  • 7
  • 3
Natur + Garten
30 Bilder

Natur
Rhododendren

haben sich fast auf dem gesamten Erball ausgebreitet. Sie wachsen in Küstenbereich bis ins Hochgebirge von Tibet. Sie gedeihen im tropischen Regenwald genauso gut, wie in der subpolaren Tundra. Und besonders blühen sie in Hülle und Fülle in der Gruga in Essen.

  • Essen-Ruhr
  • 06.05.20
  • 2
  • 3
Natur + Garten

Von Heinzelmännchen in Corona-Zeiten
Samentausch mal anders

Viele lieb gewonnene Dinge und Veranstaltungen brechen in diesen Tagen weg. Auch die Tauschbörsen für Gärtner, bei denen Samen und Pflanzen regelmäßig den Besitzer wechseln, sind abgesagt. Da sind kreative Lösungen gefragt, zum Beispiel Kisten mit kleinen Pflanzen oder Samen-Tütchen, die an den Gartenzaun gehängt werden. Beim nächsten Spaziergang werden sie dann von interessierten Mitmenschen fleißig geleert. Voraussetzung ist natürlich, dass es dabei nicht zu Ansammlungen vor den...

  • Essen-West
  • 30.03.20
  • 3
  • 2
Sport
Aktion

Sumpfdotterblume & Co.: Was fällt Ihnen ein?
Corona: Ein Blick auf die schönen Dinge

Werfen Sie in Corona-Zeiten doch einmal einen Blick auf die schönen Dinge des Lebens. Zum Beispiel diese Sumpfdotterblume, die im heimischen Garten so gar nichts mit Krise am Hut hat und prächtig blüht. Sammeln auch Sie Ihre schönsten Motive mitten in der Großstadt und zeigen Sie uns diese in unserer Nachrichten-Community. Direkt unten können Sie sie hochladen!

  • Essen-West
  • 20.03.20
Natur + Garten

In wenigen Tagen beginnt der Frühling
Die Stadt blüht auf

In wenigen Tagen ist es soweit: Der Frühling beginnt. Und auch die ersten Sonnenstrahlen machen Mut, dass die Welt in Corona-Zeiten vielleicht doch nicht untergeht... Während eine Veranstaltung nach der nächsten in diesen Tagen gestrichen oder verschoben wird, geben die Frühblüher in der Stadt alles, um die ersten Sonnenstrahlen für ihr Wachstum zu nutzen. Und auch die Überbleibsel der Grünen Hauptstadt Europas, die Essen vor nunmehr drei Jahren war, sind überall sichtbar: Viele...

  • Essen-West
  • 16.03.20
  • 4
  • 3
Natur + Garten
3 Bilder

Klimagarten der ökologischen Vielfalt Sonderpreis der UN
Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V. erhält UN Dekade Sonderpreis

Tolle Nachrichten vom Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V. Der Verein erhält für ein weiteres sozial ökologisches Projekt, den Klimagarten der ökologischen Vielfalt, am 8.November 2019, den Sonderpreis ökologische Vielfalt der UN Dekade "ökologische Vielfalt". Überreicht wird der Preis von Gerd Hampel, Bezirksbürgermeister Kray - Steele. Hier möchte der Verein zeigen, dass man mit einfachen Mitteln, auch auf kleinen Flächen ein ökologisches und dazu noch toll aussehendes Paradies schaffen...

  • Essen-Ruhr
  • 14.10.19
Natur + Garten

Zwischen Sonnenbrand und Gelee
Ein Hut für den Apfel?

Besonders bei gelegentlichen Temperaturen von um die 40 Grad sollte man sich ein wenig vor der Sonne schützen, um nicht mit roter Haut und Blasen auf der Nase zu enden. Was uns Menschen mit etwas Sonnenmilch und einem lustigen Hut dazu noch halbwegs gelingen mag, ist für Tiere oder auch Pflanzen gar nicht so einfach. Und so musste ich jüngst an zwei jungen Apfelbäumen ein Phänomen beobachten, dass es vor wenigen Jahren in diesen Breiten so noch nie gegeben hat: Sonnenbrand auf den...

  • Essen-West
  • 04.08.19
  • 1
Natur + Garten
Der Garten von Cornelia Brodersen auf der Margarethenhöhe spricht alle Sinne an.

Offene Gartenpforte am Wochenende auch auf der Margarethenhöhe
Einblicke in die Gartenkunst

Zur Offenen Gartenpforte an der Ruhr am kommenden Wochenende, 3. und 4. August, gibt es auch wieder Essener Kleinode der Gartenkunst zu entdecken. Gartengestalterin Cornelia Brodersen öffnet Ihren Privatgarten am Nachtigallental 18 auf der Margarethenhöhe für die Öffentlichkeit. Sie präsentiert u.a. Beete, Pflanzen und Stauden, die Hitze- und Trockenheitsresistent sind - also die extreme Hitze der letzten Wochen überstanden haben. Außerdem bietet ein Privatzüchter seine Pflanzenraritäten...

  • Essen-Süd
  • 30.07.19
  • 7
  • 5
Natur + Garten

Was einem beim Gärtnern so entgegen springt...
Hier kommt die Maus

Vor einigen Tagen haben wir mal wieder im Kleingarten gewerkelt. Das Projekt: die Reduzierung der zusätzlichen Töpfe, die bei hiesigen Temperaturen mindestens einmal täglich gegossen werden müssen. Und so wanderte die Maulbeere aus ihrem Tontopf direkt in die Erde und darf sich dort auf eine hoffentlich stets gut gewässerte Zeit freuen. Beeren wurden am Strauch zwar bislang nicht gesichtet, kann aber ja noch kommen. Auf jeden Fall ist sie nun in bester Gesellschaft von zwei...

  • Essen-West
  • 29.07.19
  • 2
Natur + Garten

Hitze-Rekorde in der Stadt
Mitten in der Sahara

Die hochsommerlichen Temperaturen von weit über 30 Grad haben die Stadt fest im Griff. Wer nicht das Glück hat, sich - zumindest zeitweise - in klimatisierten Räumen aufhalten zu können, muss schwitzen. Da möchte man des Nachts am liebsten unter freiem Himmel schlafen. Experten sprechen inzwischen von Sahara-Hitze und verkünden munter einen Hitze-Rekord nach dem anderen. Und im heimischen Garten kommt man mit dem Schleppen von Wasser-Kannen und dem Auslegen des Schlauches gar nicht mehr...

  • Essen-West
  • 29.06.19
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.