Garten

Beiträge zum Thema Garten

Natur + Garten
12 Bilder

Bambus im Garten
Bambusgarten

Dieser Bambusgarten steht in Essen Altendorf. Er wuchert und wuchert, es wurde leider keine Wurzelsperre eingebaut. Er ist kaum noch zu bändigen. Die Rhizome ziehen sich durch den ganzen Garten bis hin zum Nachbarn. Der Bambus ist oberirdisch ein exotischer Hingucker. Mir macht es Spaß, Bilder von dem Bambusgarten zu schießen und auch anschließend zu bearbeiten.

  • Essen-West
  • 01.12.19
  •  5
  •  2
Natur + Garten
5 Bilder

Natur in Essen Altendorf
Besuch im Garten

Ein Bundspecht besucht unseren Garten und unseren Vogelkuchen regelmäßig. Das Rezept des Vogelkuchens haben wir von Frau Anja Schmitz, Essen. Die runter fallenden Bröckchen, die im Rasen liegen, werden von Meisen und Spatzen aufgenommen.

  • Essen-West
  • 14.10.19
  •  3
  •  1
Natur + Garten
Teichfrosch im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum.

Naturschauspiel in drei Akten
Der Frosch im Schuh

Wenn Frösche auf Wanderschaft gehen, ist es manchmal ein Naturschauspiel. Umweltschützer bauen ihnen sogar Goldene Brücken in Form von Tunneln, um sie sicher über Straßen zu geleiten. Wer naturnah wohnt, hat ganz andere Probleme. Erster Akt: Kollege grüner Grasfrosch und braune Erdkröte springen als junge Hüpfer gerne mal in Hausnähe rum, gar in Pools und Regentonne. So mancher fürchtet den Frosch im Halse, doch so hoch hüpft das Amphibium ohne Doping lange nicht. Den Turnschuh schafft es!...

  • Essen-West
  • 12.09.19
  •  1
Kultur
Im Bauwagen gibt es Veganes und Vegetarisches - und den   leckeren Gartenhonig.
5 Bilder

Sommerfest im Gemeinschaftsgarten
Ein Jahr Arbeit wird gefeiert - im "Bunten Grün"

Suchend blickt sich die Radfahrerin um: “Wo müssen wir hin? Ah, da vorne, Schatz.” Sprach's und stellt ihr Fahrrad ab. Leicht versteckt liegt der Gemeinschaftsgarten des Mehrgenerationenhauses (MGH) und hat einem ehemaligen Bolzplatz neues Leben eingehaucht. “Buntes Grün” wohin das Auge blickt: Der Gemeinschaftsgarten in Frohnhausen trägt seinen Namen zurecht. Für das Sommerfest zeigt er sich von seiner schönsten Seite, lockt das aktuelle Wetter doch alle Gemüsepflanzen zum Wachstum. Gleich...

  • Essen-West
  • 25.08.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Brombeerhecke entlang des Parkplatzes am Bahnhof Essen-West wartet darauf, abgeerntet zu werden.
4 Bilder

Früchte aus dem Essener Westen
Gesundes Essen schnell gesammelt: Obst aus der Stadt

Selbstgepflücktes Obst ist für viele eine tolle Sache. Doch was tun, wenn man weder über einen Balkon noch einen Garten verfügt? Unsere Stadt hält einige gesunde Überraschungen am Wegesrand bereit, die zum Pflücken und Sammeln einladen. Wir zeigen einige Plätze, an denen Sie frisches Obst direkt pflücken können. Ein toller Tipp, um diese Orte zu finden, ist die Website mundraub.org. Hier können Anwohner und Besucher eintragen, wenn sie Obstbäume oder -sträucher in einer Stadt entdecken und so...

  • Essen-West
  • 08.08.19
Natur + Garten

Zwischen Sonnenbrand und Gelee
Ein Hut für den Apfel?

Besonders bei gelegentlichen Temperaturen von um die 40 Grad sollte man sich ein wenig vor der Sonne schützen, um nicht mit roter Haut und Blasen auf der Nase zu enden. Was uns Menschen mit etwas Sonnenmilch und einem lustigen Hut dazu noch halbwegs gelingen mag, ist für Tiere oder auch Pflanzen gar nicht so einfach. Und so musste ich jüngst an zwei jungen Apfelbäumen ein Phänomen beobachten, dass es vor wenigen Jahren in diesen Breiten so noch nie gegeben hat: Sonnenbrand auf den...

  • Essen-West
  • 04.08.19
  •  1
Natur + Garten
Der Garten von Cornelia Brodersen auf der Margarethenhöhe spricht alle Sinne an.

Offene Gartenpforte am Wochenende auch auf der Margarethenhöhe
Einblicke in die Gartenkunst

Zur Offenen Gartenpforte an der Ruhr am kommenden Wochenende, 3. und 4. August, gibt es auch wieder Essener Kleinode der Gartenkunst zu entdecken. Gartengestalterin Cornelia Brodersen öffnet Ihren Privatgarten am Nachtigallental 18 auf der Margarethenhöhe für die Öffentlichkeit. Sie präsentiert u.a. Beete, Pflanzen und Stauden, die Hitze- und Trockenheitsresistent sind - also die extreme Hitze der letzten Wochen überstanden haben. Außerdem bietet ein Privatzüchter seine Pflanzenraritäten...

  • Essen-Süd
  • 30.07.19
  •  7
  •  5
Natur + Garten

Was einem beim Gärtnern so entgegen springt...
Hier kommt die Maus

Vor einigen Tagen haben wir mal wieder im Kleingarten gewerkelt. Das Projekt: die Reduzierung der zusätzlichen Töpfe, die bei hiesigen Temperaturen mindestens einmal täglich gegossen werden müssen. Und so wanderte die Maulbeere aus ihrem Tontopf direkt in die Erde und darf sich dort auf eine hoffentlich stets gut gewässerte Zeit freuen. Beeren wurden am Strauch zwar bislang nicht gesichtet, kann aber ja noch kommen. Auf jeden Fall ist sie nun in bester Gesellschaft von zwei...

  • Essen-West
  • 29.07.19
  •  2
Natur + Garten

Hitze-Rekorde in der Stadt
Mitten in der Sahara

Die hochsommerlichen Temperaturen von weit über 30 Grad haben die Stadt fest im Griff. Wer nicht das Glück hat, sich - zumindest zeitweise - in klimatisierten Räumen aufhalten zu können, muss schwitzen. Da möchte man des Nachts am liebsten unter freiem Himmel schlafen. Experten sprechen inzwischen von Sahara-Hitze und verkünden munter einen Hitze-Rekord nach dem anderen. Und im heimischen Garten kommt man mit dem Schleppen von Wasser-Kannen und dem Auslegen des Schlauches gar nicht mehr...

  • Essen-West
  • 29.06.19
  •  4
Natur + Garten

Zwischen Urlaub und Sammelstelle
Garten im Dschungel

Es ist ja durchaus reizvoll, mitten in der Zeit der Rapsblüte in den Urlaub aufzubrechen. Da erscheinen die Felder in sattem Gelb und in der Regel darf man sich auch über halbwegs passables Urlaubswetter in deutsch-dänischen Gefilden freuen. Wenn die erholsamen Tage des Jahres dann auch gleich einige Wochen dauern, erlebt man die Natur im Wandel: Überall blüht und wächst es. Und dann der Schock: Daheim geht's zunächst in den heimischen Kleingarten und dieser ist kaum wieder zu erkennen. In...

  • Essen-West
  • 12.06.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
11 Bilder

Meine "Blaue Phase"
Natur mit blauem Hintergrund

Mit meiner „Blaue Phase“ habe ich 2015, als Versuch, angefangen. Die Blumen kommen aus unserem Garten. Das Bild mit der Wischtechnik (Die Kamera von oben nach unten gezogen) habe ich in der Gruga gepixelt. Es ist eine Azalea mollis die ich am PC eingefärbt und malerisch verändert habe.

  • Essen-West
  • 27.04.19
  •  2
  •  3
Natur + Garten

Rotkehlchen, Taube & Co.
Mutige Gesellen

In der Tierwelt gibt's doch einige mutige Gesellen, die offensichtlich so gar keine Berührungsängste zu den Zweibeinern haben. Man könnte das Verhalten durchaus zutraulich nennen, zu den Fluchttieren scheinen Rotkehlchen und manche Tauben jedenfalls nicht zu zählen. Buddele ich im Garten mit dem Spaten, kann es nur Sekunden dauern, bis sich ein Rotkehlchen dazu gesellt, um im aufgelockerten Boden fleißig nach Futter zu suchen. Selbst auf dem Griff des Spatens habe ich's schon einmal hocken...

  • Essen-West
  • 14.04.19
  •  1
Natur + Garten

Die Garten-Saison ist eröffnet
Aktiv in den Frühling

Früher wurde die Erde im Garten im Frühjahr etwas aufgelockert, mit Dünger oder Kompost vermischt und das Unkraut gezupft. Heute gibt's ganz andere Zaubermittel, die eine satte Ernte auf dem Mini-Acker, auf dem demnächst Kartoffeln angepflanzt werden sollen, versprechen. Stichwort: Bodenaktivator, jüngst von meiner besseren Hälfte im Fünf-Kilogramm-Sack angeschleppt. Reich an organischen Substanzen und Mineralstoffen soll er für dauerhafte Bodenfruchtbarkeit sorgen und Bodenorganismen mit...

  • Essen-West
  • 08.04.19
Natur + Garten
Steht mitten im März in voller Blüte: die Kamelie im heimischen Garten.

Rote Pracht im Garten - im März!
Das Kamel blüht wieder

In unserem heimischen Garten gibt's eine Pflanze, die sich nicht so wirklich so verhält, wie es die Beschreibung im Internet verspricht: Unsere Kamelie, die vor einigen Jahren aus dem Topf auf der Fensterbank in die Erde des Gartens umgezogen ist, soll eigentlich von September bis Mai blühen. Außerdem steht dort geschrieben, dass die Kamelie in Ostasien beheimatet ist, zu den Teestrauchgewächsen zählt und unbedingt Winterschutz benötigt. Unsere Kamalie, liebevoll "Das Kamel" genannt,...

  • Essen-West
  • 18.03.19
  •  1
  •  1
Kultur
Dagmar Liebsch-Weber liebt ihre Kunstbude und steht gerne an der Werkbank.
4 Bilder

So arbeitet die Künstlerin Dagmar Liebsch
Der kreative Garten: Daggis Kunstbude ist ein Paradies zum Werken

Seit 2014 gibt es Daggis Kunstbude, ein großes und verwinkeltes Gartenhaus hinter dem Wohngebäude. Hier wirbelt und wirkt Dagmar Liebsch: „„Ich bin keine klassische Malerin, ich arbeite nicht gegenständlich. Aber ich liebe es zu spachteln.“ Mit ausladenden Armbewegungen deutet die Fast-53-Jährige an, wie sie „vieeel Farbe“ auf eine Leinwand aufbringt, diese dann wieder teilweise abkratzt und neue Farbe aufbringt. „Meine Schüler finden ich bin geduldig. Ich nehme das gar nicht so wahr“,...

  • Essen-Süd
  • 20.02.19
  •  1
Natur + Garten

Zwischen Kinderspiel und Märchen
Tischlein wechsle dich

Kennen Sie das Kinderspiel "Bäumchen wechsle dich", bei dem alle Kinder bis auf eines in der Mitte an einem Baum oder in einem Kreis stehe? Auf den Ruf „Bäumchen wechsle dich“ des in der Mitte stehenden Kindes, versuchen alle Kinder einschließlich des in der Mitte stehenden einen neuen Baum oder Kreis zu erreichen. Und dann gibt's ja auch noch das Märchen "Tischlein, deck dich" aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Ich habe aus beiden gewissermaßen eine lustige Mischung gemacht....

  • Essen-West
  • 18.02.19
Natur + Garten
Von
Petra
de Lanck

Glosse
I'll be back

Kollege B. ist stolzer Kleingartenbesitzer. Derzeit ist es noch recht karg in seinem Refugium - dennoch schmiedet er bereits Pläne für den herannahenden Frühling. Stolz zeigt er uns Bilder aus der Blütezeit im Vorjahr. Am Bildrand gut zu erkennen: zwei Buchsbäumchen... Na, dämmert's? - Richtig!! Ebenfalls große Pläne für den Frühling schmiedet der Buchbaumzünsler. Er sitzt sozusagen bereits auf gepackten Koffern, um spätestens im Wonnemonat Mai groß angelegt mit seinen Kumpels und Kumpelinen...

  • Essen-Süd
  • 12.02.19
Natur + Garten

Mäusebussard machte einen Zwischenstopp
Neulich im Garten

Der Schnee der letzten Woche ist erst einmal geschmolzen und der Wetterbericht verspricht ein eher laues Lüftchen für die nächsten Tage. Und schon sind die ersten Boten des neuen Jahres in den Gärten zu entdecken: Schneeglöckchen. Im heimischen Garten machten sie ihrem Namen alle Ehre und ragten ganz passend zum Schneefall ihre Köpfe durch die weiße Decke. Da dürfen wir mal gespannt sein, wer sich bei den wärmeren Temperaturen nun noch dazu gesellen wird. Einen ganz ungewöhnlichen Gesellen...

  • Essen-West
  • 07.02.19
Natur + Garten

Winterfütterung hat begonnen
Ein Zoo im Garten

Mit den kalten Jahreszeit kommen uns die Tiere wieder ein ganzen Stück näher. Nicht nur, dass eine kleine Maus sich in den warmen Keller geschmuggelt hatte und erst einmal gefangen werden musste, um wieder nach draußen befördert zu werden. Auch der Futterplatz auf der Terrasse ist in diesen Tagen gut besucht. Aus dem Fenster lässt sich der kleine Zoo im Garten gut beobachten: Eichhörnchen sammeln Walnüsse ein, um diese als Wintervorrat zu bunkern und hocken sich fett ins Vogelhäuschen, um...

  • Essen-West
  • 23.11.18
  •  1
Natur + Garten

Solar-Beleuchtung
Ganz finster im Winter

Deko mit Solar-Beleuchtung für den heimischen Garten ist ja eine prima Erfindung: Ganz ohne Strom-Kabel verlegen zu müssen, leuchtet es in der Dunkelheit und setzt kleine Akzente. Was aber natürlich nicht heißen soll, dass ich ein Fan von grellen Lichterketten bin, die rhythmisch und mit schnellem Wechsel der Farben den Abendhimmel erhellen. Doch dezent dürfen einige Lichter durchaus leuchten. Hat im Sommer mit sattem Sonnenlicht auch bestens funktioniert. Zum Teil die ganze Nacht über...

  • Essen-West
  • 09.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.