Feuerwehren optimieren Zusammenarbeit durch Zugübung

Anzeige
Arnsberg: Müschede |

Müschede. Der Basislöschzug 5 der Arnsberger Feuerwehr kam jetzt zu seiner letzten Zugübung im Jahr 2014 zusammen. Neben den beiden Einheiten Hüsten und Müschede hatten sich die Brandschützer zusätzlich auch Unterstützung von der Feuerwehr aus Wennigloh geholt.

Übungsort war dieses mal die Firma Cronenberg in Müschede. Hier war gemäß dem Üungsszenario einem Spaziergänger ein Feuer in einer Firmenhalle aufgefallen. Dieser informierte daraufhin sofort die Feuerwehr-Leitstelle in Meschede per Notruf 112. Sofort wurden die Einheiten aus Müschede und Hüsten alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden diese von dem Passanten darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich vermutlich eine Person in der brennenden Halle befindet. Schon auf der Anfahrt hatte sich ein Einsatztrupp der Brandschützer mit Umluft unabhängigem Atemschutz ausgerüstet, um vor Ort sofort einsatzbereit zu sein. Während dieser Trupp zur Menschenrettung vorging, wurde zeitgleich von anderen Fahrzeugen eine Wasserversorgung aufgebaut, um das Feuer von mehreren Seiten bekämpfen zu können. Der Brand drohte, auf das nahegelegene Bürogebäude und den Bereich der Fertigung überzugreifen. Zu diesem Zeitpunkt wurde durch den Einsatzleiter die Einheit aus Wennigloh nachalarmiert, um die vor Ort befindlichen Kräfte bei der Brandbekämpfung zu unterstützen.

Die Ziele dieser Zugübung bestanden unter anderem in der Zusammenarbeit der eingesetzten Einheiten, in der Bildung von verschiedenen Einsatzabschnitten, in dem Festlegen von Bereitstellungsräumen und in der Vornahme einer Kanaltrennung im Funkverkehr. Bei der im Anschluss an die Übung durchgeführten Manöverkritik zeigten der Leiter des Basislöschzugs 5 Michael Wiesenthal und der stellvertretende Wehrführer Martin Känzler erkannte Optimierungspotenziale auf, aber zogen abschließend eine positive Bilanz der Übung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.