"Kleine Steine legen und Brücken bauen" - Schüler gestalten Kulturprojekt für und mit Senioren

Anzeige
Glauben, dass ihre Kunstwerke den Senioren gefallen werden: (v. l.) Paula und Karina.
Spannende Workshops der Malerei, Keramik, der Bau von Mosaiken, dazu Film oder Fotografie – im Rahmen eines Kulturprojektes konnten sich Bottroper Schüler nun in diversen Kunstsparten kreativ austoben und damit Brücken zur älteren Generation schlagen.

Gemeinsam mit Künstlern der Kulturwerkstatt hatten die Kinder der Grundschule Vonderort in diesen Herbstferien die Gelegenheit, ihre Interessen auszuloten, Kompetenzen zu entwickeln und neue Techniken zu erlernen.
Unter dem Titel „Kunst quer über die Straße“ soll zusätzlich zum kreativen Engagement eine künstlerische Verbindung zwischen dem Nachwuchs und den Bewohnern des Malteserstifts St. Suitbert entstehen.

„Das soziale Vakuum füllen“

„Die Idee dahinter ist, diese Form des ‚sozialen Vakuums‘ durch die Begegnung zu füllen und so die Generationen wieder näher zusammenzubringen“, erklärt der Dormunder Künstler Robert Kaller, der den Kindern am letzten Workshop-Tag zeigte, mit welchen einfachen Mitteln, schöne Mosaike entstehen, die dann als Gastgeschenke beim Besuch des neu gebauten Seniorenwohnheims „über die Straße getragen werden“.

Dazu wurden bunte Steine, Murmeln, Bruchstücke von Kacheln und Fliesen kunstvoll angeordnet und dann anschließend in eine frische, quadratische Betonform gepresst. „Das Ausprobieren welche Steine am besten zueinander passen, hat besonders viel Spaß gemacht,“ meint der 8-jährige Nils. „Ich könnte direkt das nächste Mosaik legen.“ Und Paula (9 Jahre jung) ist sich ganz sicher, „dass unsere Kunstwerke gut bei den Senioren ankommen werden.“
Ein großes Wandmosaik im St. Suitbert Haus soll dann die Beziehung zwischen den Generationen unterstreichen. Im Bereich „Fotografie und Film“ erstellen die kleinen Kunstexperten außerdem Porträts der neuen Stadtteilbürger und dokumentieren deren Lebensläufe.
Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und wird zu 100 Prozent mit Bundesmitteln finanziert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.