Christoph Grabowski gibt FDP-Vorsitz auf

Anzeige
Christoph Grabowski (FPD) gibt den Parteivorsitz auf. (Foto: privat)

Christoph Grabowski (FDP) gibt den Parteivorsitz ab. Wie er jetzt bekannt gab, wird auf einem Parteitag am 28. Januar sein Nachfolger gewählt werden. „Seit 1995 mit kurzer Unterbrechung“, wie er sagt, hatte der 51-Jährige den Vorsitz inne.

Da ihn sein Beruf sehr in Anspruch nehme, habe er sich zu diesem Schritt entschlossen. „Ich mache es richtig oder gar nicht“, erläutert Grabowski seine Entscheidung, die auch den Verzicht auf den stellvertretenden Kreisvorsitz umfasst. Bereits 2014 hatte er aus demselben Grund seinen Sitz im Kreistag, dem er 15 Jahre lang angehörte, aufgegeben.
Den Liberalen, deren Mitglied er seit 25 Jahren ist, werde er aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, so Grabowski. Auch Ratsmitglied möchte er bleiben. „Ich bin von den Bürgern gewählt worden. Da höre ich nicht auf.“ Das Amt des Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaftsentwicklung wird er ebenfalls behalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.