Ausparkversuch bei Aldi endet mit Unfall: Frau in Lebensgefahr

Anzeige
Dorsten: Aldi Klosterstraße |

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Montagmittag auf einem Aldi-Parkplatz an der Klosterstraße in der Dorstener Altstadt ereignet. Beim Ausparken hat ein 87-jähriger Autofahrer mehrere Fahrzeuge gerammt.



Er hatte zuvor bei Aldi eingekauft. Bei der rasanten Rückwärtsfahrt geriet eine Frau unter das Auto des älteren Mannes. Sie wurde eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die schwerverletzte Frau musste von der Feuerwehr befreit werden, ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Laut Auskunft der Feuerwehr wurden außerdem Unfallfahrer auch noch eine weitere Person, die sich in der Nähe des Geschehens aufhielt, verletzt.

Christoph Taschke aus Dorsten war zum Unfallzeitpunkt mit seiner Mutter im Aldi Markt einkaufen und erlebte den Schrecklichen Unfall hautnah mit. „Ich stand an der Kasse und habe draußen mitbekommen wie ein Fahrzeugmotor richtig aufheulte. Dann kamen auch schon mehrere Personen in den Markt gestürmt und haben geschrien wir sollten direkt den Notarzt rufen“, berichtet Christoph Taschke noch sichtlich geschockt vom Unfallgeschehen. „Als ich dann raus kam, habe ich geschehen wie die Reifen des Pkws durchgedreht sind und gequalmt haben. Unter dem Wagen lag eine Frau die eingeklemmt war. Wir haben noch versucht sie zu befreien, aber erst die Feuerwehr hat es schließlich geschafft. Der Unfallfahrer war ansprechbar und hat schließlich selbst vom Gaspedal abgelassen. Ich habe dann den Schlüssel abgezogen und erst einmal gesichert.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
556
Annerose Bilzer (Scheidig) aus Dorsten | 30.11.2014 | 12:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.