Mutige Passanten retten zwei Menschen aus brennender Wohnung

Anzeige

Zu einem ausgedehnten Zimmerbrand kam es gestern Abend (13.08.) um kurz nach 22 Uhr auf der Hauptstraße im Ortsteil Holsterhausen. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte das betroffene Wohnzimmer in einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus bereits in voller Ausdehnung.

Glücklicherweise befanden sich zwei Passanten zufällig vor Ort, bemerkten den Brand, alarmierten die Feuerwehr, warnten die Bewohner des Hauses und retteten anschließend zwei betroffene Personen aus der Brandwohnung. Eine weitere Person wurde über die Drehleiter aus dem dritten Obergeschoss gerettet. Zwei verletzte Menschen wurden dem Elisabeth Krankenhaus Dorsten, ein weiterer dem Marien-Hospital Marl zugeführt.

Nach der durchgeführten Menschenrettung wurde umgehend mit der Brandbekämpfung durch einen Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr bewaffnet begonnen.

Großer Schaden wurde durch die enorme Rauchentwicklung in der Brandwohnung verursacht. Anschließend wurde das komplette Gebäude mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht und die betroffenen Räume mit einer Wärmebildkamera auf evtl. Glutnester kontrolliert. Die Wohnung ist z. Zt. nicht mehr bewohnbar.

„Durch das umsichtige Handeln der Passanten konnte schlimmeres verhindert werden, denn ohne das Eingreifen der Passanten wäre dieses Ereignis für die betroffenen Bewohner sicherlich nicht so glimpflich verlaufen,“ lobt Markus Terwellen, Sprecher der Dorstener Feuerwehr, den mutigen Einsatz.

Im Einsatz befanden sich die hauptamtliche Wache, der Löschzug Holsterhausen sowie der Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten mit zwei Rettungswagen (RTW) und einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mit ca. 35 Kräften. Unterstützung erhielten die Rettungskräfte zusätzlich von einem NEF aus Gladbeck und dem RTW aus Schermbeck.
0
1 Kommentar
2.545
Jochen Czekalla aus Duisburg | 17.08.2013 | 22:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.