Nicht nur Theorie ─ Geschichtenerzähler trägt Schülern Balladen vor

Anzeige
André Wülfing trägt in den Räumlichkeiten der Bibi am See höchst unterhaltsam Balladen vor. (Foto: Gesamtschule Wulfen)

Wulfen. Balladen sind fester Bestandteil des Unterrichts im siebten Jahrgang der Gesamtschule Wulfen.

„Damit es bei der Beschäftigung mit diesen Inhalten nicht nur bei trockener Theorie bleibt, haben wir den professionellen Geschichten-
erzähler André Wülfing zu uns eingeladen“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Er unterhielt in den Räumen der Bibi am See in jeweils einstündigen Vorträgen rund 160 Schüler auf zum Teil sehr amüsante Weise und bat immer wieder darum: „Schenkt mir eure Ohren“.

Abgestimmt auf die im Unterricht thematisierten Balladen hatte Andre Wülfing von der Geschichten­bühne klassische deutsche Balladen von Goethe, Schiller und Fontane im Gepäck und verfremdete beispielsweise aus dem Unterricht bekannte Balla­dentexte, indem er sie rückwärts vortrug. Auch den Inhalt unbekannter Balladen erzählte er, unter­strichen durch mimische und gestische Einlagen, so eindrucksvoll, dass die Schüler ihr Balladenspektrum erweitern konnten.

Die Gesamtschule Wulfen als Kulturschule der Stadt Dorsten hat mit Andre Wülfing einen Kooperations­vertrag abgeschlossen, den die Kulturagenten NRW finanziell unterstützen. „Jedes Jahr liest er bei uns Balladen (Jahrgang 7) und trägt frei Märchen vor (Jahrgang 5)“, so Katrin Block.


Die GSW zählt zu den ältesten Gesamtschulen in NRW. Die GSW ist ausgezeichnet als „Schule ohne Rassismus“, „Schule ohne Gewalt“, „Gesunde Schule“ und als „Vorbildliche Schule“. Schwerpunkte liegen auf dem „Gemeinsamen Unterricht“, der Hochbegabten Förderung in Zusammenarbeit mit der Universität Münster. Die GSW ist ausgezeichnete MINT-Schule mit naturwissenschaftli­chem und technischem Schwerpunkt und ist Bundessieger des Jugend-Software-Preises. Sie nimmt am Modell­programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ teil und fördert die kulturelle Bildung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.