Rhader Störche haben Nachwuchs

Anzeige
Die Rhader Storcheneltern Agnes und Luger haben auch in diesem Jahr ihren Nachwuchs zu versorgen.
Dorsten: Rhader Wiesen |

Nachdem bereits in den vergangenen Tagen das Storchennest im Hervester Bruch mit Nachwuchs aufwarten konnte, gibt es jetzt auch aus dem Dorstener Norden eine freudige Botschaft zu verkünden.

Die beiden Rhader Storchenexperten des Heimatvereins, Josef Köllmann und Willy Windbrake, vermelden, das das Storchenpaar Agnes und Luger, Storchennachwuchs in ihrem Nest am Westerfeldweg haben. Somit haben die beiden erfahren Storcheneltern es auch in diesem Jahr geschafft, erfolgreich zu brüten. „In den vergangen Tagen gab es schon erste Anzeichen, das das Verhalten der beiden Altvögel ein wenig anders war, doch erst jetzt kann man manchmal zwei kleine Köpfchen im Nest erblicken.“, erzählt Josef Köllmann, der seit der Ankunft des ersten Storchs regelmäßig das Nest besucht. Und weiter: „Obwohl es hier mittlerweile auch einige Fremdstörche gibt, bin ich mir am Verhalten und am Aussehen der beiden Störche zu 99 Prozent sicher, dass es sich wieder um Agnes und Luger handelt, die hier brüten.“ Sein Vereinskollege und 2-ter Vorsitzender des Heimatvereins Rhade, Willy Windbrake find es toll, das das Naturschutzgebiet Rhader Wiesen weitere Störche anlockt, „Vielleicht wird ja auch bald das zweite Storchennest in Rhade durch ein Brutpaar besiedelt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.