NRW-Landtagswahl: Briefwahl in Dorsten hat begonnen

Anzeige
Dorsten: Rathaus Dorsten |

Es darf gewählt werden: Seit Dienstag, 18. April, können die Dorstener ihre Stimme für die Landtagswahl per Brief abgeben oder direkt im Rathaus ihr Kreuzchen machen. Wer also keine Lust auf Schlangen am Muttertag hat, kann jetzt schon abstimmen.

Die für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 wahlberechtigten Dorstener erhalten ihre Wahlbenachrichtigung in der Zeit vom 15. – 23. April auf dem Postweg zugestellt. Wie schon bei den letzten Wahlen wird die Wahlbenachrichtigung nicht mehr als Karte, sondern als Brief im verschlossenen Umschlag mit dem Aufdruck „Amtliche Wahlsache“ versandt.

Briefwahlunterlagen können wie gewohnt schriftlich unter Verwendung des auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckten Briefwahlantrages beim Wahlamt der Stadt Dorsten, Halterner Str. 5, 46284 Dorsten, beantragt werden.
Der Antrag kann auch formlos schriftlich gestellt werden; benötigt werden folgende Angaben: Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum und nach Möglichkeit die sich aus der Wahlbenachrichtigung ergebende Stimmbezirks- und Wählerverzeichnis-Nr.

Auch per E-Mail an wahlamt@dorsten.de oder per Fax (02362/66-5710) können Anträge gestellt werden. Darüber hinaus stellt die Stadt Dorsten auf ihrer Homepage (www.dorsten.de) ein Online-Formular für Briefwahlanträge zur Verfügung; hierfür benötigen die Antragsteller die Stimmbezirks- und Wählerverzeichnis-Nr. aus der Wahlbenachrichtigung.
Eine telefonische Antragstellung ist gesetzlich leider nicht zulässig.
Der Antrag muss bis spätestens Freitag, 12. Mai, 18 Uhr beim Wahlamt eingegangen sein.

Briefwahlbüro geöffnet

Das Briefwahlbüro ist seit Dienstag, 18. April, geöffnet. Wahlberechtigte können sich dort ihre Briefwahlunterlagen persönlich abholen oder direkt vor Ort die Briefwahl vollziehen. Sie werden gebeten, ihre Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis mitzubringen. Wer die Unterlagen für einen anderen Wahlberechtigten beantragen und/oder abholen möchte, benötigt eine entsprechende Vollmacht.

Das Briefwahlbüro ist im Rathaus, Halterner Str. 5, im Raum 214 (Sitzungssaal im 2. Obergeschoss) eingerichtet und außer an Sonn- und Feiertagen wie folgt durchgehend geöffnet:

Montag – Mittwoch 8 – 16 Uhr
Donnerstag 8 – 18 Uhr
Freitag 8 – 13 Uhr (am 12. Mai: 8 – 18 Uhr)
Samstag (nur am 6. Mai) 9.30 – 12 Uhr

Telefonisch ist das Briefwahlbüro unter der Ruf-Nr. 02362/66-3160 zu erreichen.
Für weitere Auskünfte in Wahlangelegenheiten steht Klaus Ihling unter der Ruf-Nr. 02362/66-3340 oder der E-Mail-Adresse klaus.ihling@dorsten.de zur Verfügung.

(Mit Material der Stadt Dorsten)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.