WSV-Team beim 24. Dorstener Shorty-Schwimmen erfolgreich

Anzeige
Logo des WSV Schermbeck (Foto: WSV Schermbeck)
Dorsten: Hallenbad Wulfen |

Am vergangenen Sonntag vertraten insgesamt 18 Schwimmer der Nachwuchsmannschaft des Wassersportvereins Schermbeck ihren Verein beim 24. Dorstener Shorty-Schwimmen im Hallenbad Wulfen. Sowohl bei den Jüngsten als auch bei den Älteren gab es zahlreiche Bestzeiten, tolle Platzierungen und Siege gegen die Konkurrenz aus insgesamt 14 Vereinen zu bejubeln.



Die vereinsinterne Medaillenkonkurrenz entschied Charlotte Herrschaft mit vier Siegen bei vier Starts (50 Meter Freistil in 38,25 Sekunden; 50 Meter Brust in 44,04 Sekunden; 50 Meter Schmetterling in 45,27 Sekunden und 100 Meter Lagen in 1: 32,49 Minuten) klar für sich, aber auch die beiden anderen erfahrenen Wettkampfschwimmerinnen Sophie Gromann und Ann-Kathrin Miebach vertraten den WSV mit guten Leistungen. Sophie Gromann erzielte einen Sieg über 100m Lagen in 1:27,14 Minuten und wurde beim 50 Meter Freistil (33,72 Sekunden) und 50 Meter Rücken (41,72 Sekunden) jeweils Zweite. Zusätzlich gelangen zwei dritte Plätze über 50 Meter Brust (44,99 Sekunden) und 50 Meter Schmetterling (42,16 Sekunden).

Als einzige ältere Teilnehmerin konnte Ann-Kathrin Miebach die 100 Meter Konkurrenzen bestreiten und erreichte dabei drei zweite Plätze (100 Meter Freistil in 1:11,31 Minuten; 100 Meter Lagen in 1:22,77 Minuten; 100 Meter Schmetterling in 1:25,53 Minuten) und einen 5. Platz über 100m Rücken in 1:28,94 Minuten.
Mannschaftskollegin Mia Heisterüber rundete die Erfolge des WSV mit drei zweiten Plätzen jeweils über 50 Meter Freistil (41,23 Sekunden), 50 Meter Rücken (50,53 Sekunden) und 50 Meter Schmetterling (53,46 Sekunden) sowie einem tollen dritten Platz bei ihrem ersten Start über die 100 Meter Lagenstrecke in 1:51,29 Minuten ab.

Bei den jüngeren Jahrgängen erzielten die beiden Schwimmer Erik Woddow und Jannis Ufermann schöne Erfolge. Erik Woddow konnte zwei Siege über die 25 Meter Brust und 25 Meter Rückendistanz und einen zweiten Platz bei seinem ersten Start über 25 Meter Schmetterling erreichen. Über 25 Meter Freistil gelang zusätzlich noch ein dritter Platz.
Jannis Ufermann ging über die 50 Meter Strecken an den Start und errang hier über 50 Meter Freistil den Sieg in 42,56 Sekunden. Über 50 Meter Rücken (54,55 Sekunden) und 50 Meter Brust (52,03 Sekunden) erzielte er jeweils den dritten Platz.

Im Familienzweikampf konnte Marina Lücke über 25 Meter Schmetterling den Sieg erzielen und wurde über die 50 Meter Brust (51,32 Sekunden) und 50 Meter Freistil (40,88 Sekunden) jeweils Zweite. Ihre Zwillingsschwester Jana Lücke wurde in der Konkurrenz über 25 Meter Rücken Zweite und erreichte über 50 Meter Brust (47,22 Sekunden) den 4. Platz, über 50 Meter Freistil (47,22 Sekunden) belegte sie Rang 6.
Marlene Herrschaft (07) konnte bei beiden Starts (25 und 50 Meter in 59,38 Sekunden) in ihrer Lieblingsdisziplin Rücken jeweils den dritten Platz erreichen.
Ebenfalls über 50 Meter Rücken erreichte Lina-Sophie Ebbing in neuer persönlicher Bestzeit (51,79 Sekunden) den 6. Platz.
Auch Teamkollegin Marlene Windbrake (07) konnte sich über einen 6. Platz über 50 Meter Brust (1:01,15 Minuten) freuen.

Höhepunkt war der Sieg der 2. Mannschaft des WSV in der vier mal 25 Meter Freistil Staffel in der Besetzung von Jannis Ufermann, Marina Lücke, Marlene Windbrake und Jana Lücke, der mit einem tollen Wanderpokal belohnt wurde.

Der Medaillenspiegel des WSV bei 53 Einzel- und 2 Staffelstarts:
9-mal Gold
10-mal SiIlber
5-mal Bronze
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.