Benefiz-Konzert für Nepal in der Pauluskirche

Anzeige
Viele Kinder und Familien kämpfen in Nepal nach dem beben ums Überleben. Spenden aus einem Benefiz-Konzert sollen helfen. (Foto: Simone Karcz)

Unter dem Motto Musik verbindet Kulturen und Kontinente lädt die Pauluskirche am Samstag, 20. Juni, ab 19 Uhr zu einem Konzert an die Schützenstraße 35 ein. Der freiwillige Eintritt ab 5 Euro kommt als Erlös mit Spenden Hilfsprojekten im Erdbebengebiet Nepalkids und Shanti Leprahilfe zugute.

Denn seit dem 25. April ist in Nepal nichts mehr wie es mal war. Ein Erdbeben erschüttert das arme Land im Himalaya.
Knapp 9000 Menschen haben das Erdbeben nicht überlebt, viele andere kämpfen seitdem ums Überleben, vor allem in den Bergregionen. Aufgrund der immensen Schäden ebenso wie die Nachbeben, ist Nepal mehr als zuvor langfristig auf Hilfe angewiesen.
Dabei will das Benefiz-Konzert am Samstag helfen: Ein vielfältiges Musikprogramm, Tanz und kulturelle Eindrücke bietet der Abend. Das Projekt Nepalkids hat sich mit „Pauluskirche & Kultur“ zusammen getan und konnte professionelle Künstler aus dem Ruhrgebiet gewinnen, die zu Gunsten der Erdbebenhilfe ohne Gage auftreten.

Muisk aus Nepal

Der erste musikalische Teil des Abends steht ganz unter dem Eindruck nepalesischer meditativer Musik des nepalesischen Musiker Santosh Raj Gurung mit seinen Musikerfreunden Brigitte Geuss und Tobias Bülow. Im zweiten Teil erwarten die Besucher original bearbeitete Jazz Klassiker George Gershwins des Duos PianoSax und Al Dente, die mit italienischen Songs den Abend musikalisch abrunden.
Die nepalesische Nationalspeise „Dal bhat“ bietet das Restaurant Lumbini in der Pause und nach dem Konzert an.

Schulen werden wieder aufgebaut

Nepalkids ist ein Projekt von engagierten Einzelpersonen und allen, die sie unterstützen. Sie helfen seit elf Jahren flexibel, unbürokratisch und ohne Verwaltungskosten – jeder Cent fließt direkt in die Projekte in Nepal und hilft den Menschen vor Ort. Vor dem Erdbeben wurden mit Hilfe der Nepalkids bereits fünf Schulen gebaut und mit Schulpatenschaften vielen Kinder in entlegensten Bergregionen der Schulbesuch ermöglicht.

Talkrunde

Die Eintrittsspende und weitere Erlöse des Abends gehen an das Dortmunder Projekt Nepalkids sowie an den Dortmunder Verein Shanti Leprahilfe. In einer Talkrunde werden die beiden
Vereine vorgestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.