Kammerchor lädt zum Konzert

Anzeige
Der Kammerchor probt für das große Jubiläumskonzert. (Foto: Kammerchor)

Am 23. April besteht der Dortmunder Kammerchor 70 Jahre und serviert unter dem Motto „Jubiläumshäppchen“ aus seinem reichhaltigen Repertoire Chorwerke, Lieder und Songs im DSW21-Werkssaal, Von-den-Berken-Straße 10.

Das „Trainingslager“ in Hilchenbach im idyllischen Siegerland ließ keine Zeit für Wanderungen auf dem Rothaarsteig, alle Sänger übten konzentriert ihre musikalische Präsentation, Auftritte und Choreografien.
Auch wenn einige langjährige Chormitglieder ebenfalls die magische „70“ überschritten haben, hat der Chor seine Vitalität dank junger Sänger erhalten und weiter entwickeln können. Sowohl der Kammerchor in seiner Gesamteinheit als auch seine jugendliche Formation, die „Jungen Vokalisten“, haben inzwischen mehrfach in Wettbewerben des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen den Titel Meisterchor ersungen, die höchste Qualifikation für einen Laienchor.

Musikalische Erinnerungen


Was können die Besucher dieses Jubiläumskonzerts erwarten? Erinnerungen an die ersten Jahren nach der Chorgründung durch den Dortmunder Komponisten, Kirchenmusiker und Chordirektor Emil Rabe, wie sein „Westfälischen Ständchen“ , Klassisches wie Haydns „Die Himmel erzählen“ oder „Die Untreue - In einem kühlen Grunde“ die Vertonung eines Gedichts von Josef von Eichendorff.
Mit „Somebody’s knocking at your door“ nimmt der Chor Fahrt auf, um dann im zweiten Teil mit ewig jungen Ohrwürmern aus Operetten, Filmen und Musicals das Publikum in die Moderne überzuleiten: Vom Titanic-Song „My heart will go on“ über Lieder aus My Fair Lady bis zum „Summer lovin‘ “ aus Grease und Udo Jürgens‘ „Ich war noch niemals in New York“ .

Freude an exakter Probenarbeit


Chorleiterin Margitta Grunwald ist sehr zufrieden: „Da spürt die Freude an der exakten Probenarbeit … das wird ein großartiges Konzert! Mit diesem Programm wird der Funke unserer Begeisterung aufs Publikum überspringen.“
Die Jubiläumshäppchen werden aufgetischt und moderiert von Steffi Strecker vom Stadtsender Do 91.2, garniert von Christoph Greven am Flügel mit Band, verfeinert vom Choreographen Dirk Weiler.
Karten für dieses Konzert sind ab sofort erhältlich bei den Ruhr-Nachrichten, DSW21-Kundencenter und im Reinoldi-Forum sowie auf der Internetseite des Dortmunder Kammerchors www.dortmunderkammerchor.de und bei den Chormitgliedern. Eintritt 15 € Erwachsene , 10 € Schüler, Studenten plus. VVK-Gebühren , Abendkasse 18 € / 13 € im
DSW21-Werkssaal Von-den-Berken Str. 10. Einlass ist um 18.30 Uhr, Konzertbeginn um 19 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.