In Dortmund wird‘s zur Earth Hour dunkel

Anzeige
Für die Earth Hour am Samstag wird auch am Dortmunder Stadion das Licht ausgeknipst. (Foto: Archiv)

In Dunkelheit hüllen sich in vielen tausend Städten am Samstagabend die bekanntesten Bauwerke. Denn zur „Earth Hour“ wird am 28. März von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausgeschaltet.

Um ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz zu setzen wird in Dortmund auch die Beleuchtung des U, des Rathauses, des Stadthauses, der Berswordthalle des RWE-Tower, der Petri- und Reinoldikirche, auf dem Friedensplatz, des Konzerthauses und des Stadions ausgeschaltet. Und das Klimaschutzteam des Umweltamtes ruft alle Dortmunder dazu auf, mitzumachen: "Wir wollen Meister werden", so der Appell, am Samstagabend zur Earth Hour das Licht und alle überflüssigen elektrischen Geräte auszuschalten. Und die Bitte: registrieren Sie sich auf der offiziellen RVR Internetseite: Ruhr 2022
Hier soll das Engagement für den Klimaschutz gemessen werden. Eine interaktive Karte misst die Beteiligung in den Städten.
Passend dazu bietet das Dienstleistungszentrum in der Berswordthalle mit einem Energieberater morgen (26.) von 14 bis 18 Uhr einen Beratungstag rund um Licht und Beleuchtung an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.