Die VHS wird 100

Anzeige
Jede Menge Bildung und Weiterbildung bietet die VHS im Löwenhof an der Hansastraße. (Foto: Archiv)
Dortmund: VHS | Die Volkshochschule Dortmund wurde am 6. Juni 1913 in der Gaststätte „Schwarzer Rabe“ gegründet. Damit hat Dortmund die älteste VHS im Ruhrgebiet.
Heutzutage ist die VHS kommunaler Weiterbildungsdienstleister und geht neue Wege: Moderner Unterricht mit E-Boards, Auftritte in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+, Auftragsmaßnahmen, Projekte, 33 Sprachen, professionelle Werkstätten im Kreativbereich, moderne Fachräume für EDV und Gesundheitsbildung sowie berufsbezogene Kurse zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.
Gerade kleinen und mittleren Betrieben aber auch Freiberuflern und Künstlern ermöglicht das Internet neue Wege in der Vermarktung. Es werden Seminare angeboten, deren Ziel es ist, den Weg zur Realisierung einer professionellen Internetpräsentation aufzuzeigen, z.B. in Form einer virtuellen Galerie, verbunden mit einem effektiven Online-Marketing und eventuell einem Web-Shop. Hierzu werden verschiedene Baukastensysteme vorgestellt. Bereits nach dem Besuch eines Tagesseminars ist man in der Lage, selbst ins Web zu starten.
Auch spezielles Profi-Wissen für die Programmierung von Webseiten wird in grundlegenden Seminaren vermittelt. Mit Angeboten zu den bekannten Programmiersprachen HTML (Hyper Text Markup Language) und Java liefert die VHS den Schlüssel zum Erfolg. Bei der erforderlichen dynamischen Anbindung von Datenbanken hilft dann PHP (Personal Home Page Tools) in Verbindung mit SQL-Datenbanken weiter. Mit Photoshop werden individuelle digitale Bilder gestaltet und online präsentiert. Kommt noch ein Besuch im Flash-Seminar hinzu, ist auch das Einbinden von Animationen in die eigene WEB-Site kein Problem mehr.
Breiten Raum nehmen traditionell die Angebote zum Office Paket von Microsoft ein. Besonders das Interesse an der Tabellenkalkulation Excel ist in diesem Jahr gestiegen.
Nach dem Zuwanderungsgesetz müssen Neuzuwanderer ohne genügende Deutschkenntnisse an Integrationskursen teilnehmen. Personen, die sich schon länger in Deutschland aufhalten, können auf Antrag ebenfalls diese Kurse besuchen.
Die VHS bietet Integrationskurse auf allen Lernstufen an. Am Bedarf der Teilnehmer orientiert, werden überwiegend Kurse mit 25 Stunden pro Woche angeboten. Laufend beginnen neue Kurse, soweit genügend Teilnehmer vorhanden sind. Als Nachweis der Deutschkenntnisse für den Ehegattennachzug bietet die VHS Prüfungen für Migranten an. Zur Vorbereitung auf den Deutsch-Test für Zuwanderer) werden Intensivkurse und kompakte Wochenend-Workshops angeboten. Einbürgerungstests werden freitags angeboten. Ab April wird der neue Test „Leben in Deutschland“ eingeführt, der den Einbürgerungstest und den Orientierungskurs-Test zusammenfasst.
Die VHS setzt in der Gesundheitsbildung mit einem umfangreichen Weiterbildungsangebot seit Jahren konsequent auf Prävention und Vorsorge. Eine breite Angebotspalette mit vielen neuen Themen kennzeichnet das neue Gesundheitsangebot.
Im Programmschwerpunkt „Medizinische Fragen und Heilverfahren“ geht es um Müdigkeit, Naturheilkunde und Osteoporose.
Neben den ausgewählten Programmbereichen EDV, Deutsch und Gesundheit bietet die VHS zahlreiche Veranstaltungen zur Elementarbildung, Mathematik, zur beruflichen Bildung, über 30 Sprachen und Interkulturelle Bildung, Politik, Gesellschaft, Ökologie, Kunst, Kultur, Kreativität, Pädagogik und Psychologie.
Mit einem Schulabschluss ermöglicht die VHS eine zweite Chance. vhs.campus bietet als der Partner für Wirtschaft und Beruf maßgeschneiderte Auftragsmaßnahmen nach Wunsch an.
Alle Veranstaltungen gibt es auch im Internet unter VHS. Weitere Infos gibt es auch unter Tel:  502 47 28 (Mo bis Fr 9 bis 16 Uhr)
 502 47 27 (Mo bis Fr von 16 bis 20 Uhr, Sa von 8.30 bis 12.30 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.