Ein Ball - Eine Welt!

Anzeige
Neven Subotic (l.) und Henryk Mikhitarian (r.) werden gemeinsam mit anderen BVB-Spielern für eine Willkommenskultur in Dortmund. (Foto: BVB)

In der Fußballmannschaft von Borussia Dortmund spielen Fußballer aus den verschiedensten Ländern. Grund genug, zu einem Tag der Begegnung in den Signal Iduna Park einzuladen.

innenstadt-west. “Ein Ball – Eine Welt!“heißt die Aktion, die im Rahmen der Internationalen Woche in Dortmund am Sonntag, 14. Juni von 15 bis 18 Uhr im Familienblock des Signal Iduna Parks über die Bühne geht.

Auch in diesem Jahr veranstaltet das BVB-Lernzentrum, eine Einrichtung des Fan- Projekts Dortmund e.V., wieder den Interkulturellen Tag der offenen Tür.

Unter dem Motto “Ein Ball – Eine Welt“ wird dieser in Kooperation von schwarz-gelber Fanszene und Migrantenorganisationen angeboten und zeigt im Signal-Iduna Park ein vielfältiges sportliches und kulturelles Programm. Zusätzlich werden das BVB- Maskottchen Emma, eine Tombola mit BVB-Utensilien sowie der Blick in das schönste Fußballstadion der Welt das Fanherz höher schlagen lassen.

Die Organisatoren möchten mit ihrem Engagement ein deutliches Zeichen gegen die fremdenfeindlichen Auftritte von Hogesa und Pegida setzen und für eine Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen und Neueinwanderern sowie für ein Miteinander verschiedener Kulturen in Dortmund werben. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.