Aktion "Kein Kind ohne Schulranzen“

Anzeige
Die gute Tat macht gute Laune: 513 Tornister haben der Vereine Kinderglück und der Tatort-Verein für bedrüftige I-Dötze angeschafft. (Foto: Verein)

Der Dortmunder Verein Kinderglück Dortmund hat in mit dem Kölner-Tatortverein für die Einschulung 513 neue, hochwertige Tornister für I-Dötzchen zur Verfügung gestellt.

Die Schulranzen sind voll mit allem, was zum Schulbesuch sonst noch benötigt wird. Durch viele Gespräche und Verhandlungen mit den Herstellern und Großhändlern konnten Kinderglück den Preis von ca. 200 € auf einen Durchschnittspreis in Höhe von ca. 60 € senken.

Tornister von Familien abgeholt

Die Ranzen-Sets wurden von Erziehern der Kindergärten für Kinder aus finanziell schwachen Familien abgeholt. Sie werden über Kitas und andere Einrichtungen anonym an die Eltern abgegeben. Dieses Hilfsprojekt wird von dem Dortmunder OB Ullrich Sierau als Schirmherr begleitet.
"Mit einer unglaublichen Anstrengung unserer ehrenamtlichen Kinderglück-Helfer in den vergangenen sechs Monaten und der großen Unterstützung unserer Freunde und Förderer war es uns möglich, den enormen Bedarf von 513 Schulranzen-Sets zu decken. Durch unsere Kooperation mit dem Kölner Tatort-Verein hätten nur ca. 140 Ranzen angeschafft werden können.

Viele Spenden halfen

Allein der großen Privatinitiative und vieler Spenden innerhalb der Kinderglück-Gemeinde sowie weiterer Akquirierungsmaßnahmen und spontaner zusätzlicher Spenden von Freunden und Geschäftspartnern ist es zu verdanken, dass wir tatsächlich in der Lage waren alle beantragten 513 Schulranzen-Sets zu kaufen", teilt der Verein mit.

Großer Bedarf

Dieser Bedarf sei größer als der gesamte Bedarf in den Städten Köln, Bonn, Aachen und Wuppertal. "Nachdem alle Ranzen verteilt sind, gibt es bereits weitere 39 Anträge und bis zur Einschulung im August werden es mit Sicherheit noch mehr werden", so der Verein weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.