Frühlingsspaziergang entlang des Naturlehrpfads "Alte Körne" von Scharnhorst nach Kurl und zurück

Anzeige
Dortmund: Naturlehrpfad Alte Körne |

Es muss nicht immer einer der gepflegten Dortmunder Stadtparks mit Krokus-, Narzissen- und Tulpen-Beeten sein für einen gelungenen Frühlingsspaziergang.

Viel Natur, Vogelgezwitscher, trommelnde Spechte und plätschernde Wasserläufe, Buschwindröschen-Teppiche und erste austreibende Büsche und Bäume, dazu eine Menge interessanter Informationen auf den zahlreichen - unbeschmierten (!) - Schautafeln, die der Initiativkreis aufgestellt hat, bietet ein Spaziergang auf dem Naturlehrpfad "Alte Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl. Sonnige und schattige Wegstrecken wechseln sich auf dem rund 6,5 Kilometer langen, gänzlich flachen Rundweg ab, auch Bänke und Mülleimer gibt es viele. Der Gang kann so schon mal einen ganzen unterhaltsamen Nachmittag ausfüllen!

Einziges beobachtetes Manko: Die Hundehalter in großer Gruppe, die mehrheitlich ihre Vierbeiner im Naturschutzgebiet frei, ohne Leine, durch die Tümpel, über die Wiesen und durch den Wald toben lassen. Man fragt sich: Warum liegen da plötzlich zwei sich paarende Kröten tot im Wasser am Rande des Auenwaldes..? Erst als sie den Fotografen in Aktion bemerken, fühlen sich einige Hundehalter bemüßigt, ihre Tiere wieder anzuleinen... Traurig!

Info:
http://www.naturlehrpfad-alte-koerne.de/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.