17-Jähriger gibt Tatbeteiligung an zwölf Laubeneinbrüchen und einem Geschäftseinbruch in Brackel zu

Anzeige
Dortmund: Kleingartenanlagen an der Flughafenstraße |

Nach Einbrüchen in die Vereinsheime von zwei Brackeler Kleingartenanlagen hatte die Polizei in der Nacht auf den 8. Mai einen 17-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass der junge Dortmunder offenbar für insgesamt zwölf Laubeneinbrüche in dieser Nacht mitverantwortlich war. Betroffen waren zwei aneinander grenzende Gartenanlagen an der Flughafenstraße. Der Jugendliche hat die Taten in seiner Vernehmung am heutigen Freitag (22.5.) gestanden.

Und nicht nur das. Zusätzlich machte er Angaben zu seiner Beteiligung an einem Einbruch am Abend des 11. Mai in ein Brackeler Geschäftslokal an der Straße Am Westheck.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an


Die Ermittlungen in allen Fällen - auch bezüglich eines Pkw-Schlüssels, den der 17-Jährige bei seiner Festnahme bei sich trug, und bezüglich möglicher Komplizen - dauern weiterhin an.

Der 17-Jährige blickt nun einem Gerichtsverfahren entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.