BV Innenstadt-Ost tagt Dienstag // Themen: Container-Standorte und Lkw-Nachtfahrverbot auf der B1

Anzeige
Optimierung nennt die EDG die Auflösung von Containerstandorten im Bezirk Innenstadt-Ost.

Zur ersten Sitzung nach der politischen Sommerpause kommt die Bezirksvertretung (BV) Innenstadt-Ost am Dienstag, 25. August, um 16 Uhr im Hanse-Saal des Rathauses, Friedensplatz 1, zusammen. Auftakt ist in gewohnter Weise mit der Einwohnerfragestunde.

Erwartet werden Berichterstatter seitens der Entsorgung Dortmund und der Polizei. Vorstellen werden die EDG-Vertreter die geplanten Auflösungen von Wertstoff-Containerstandorten im Stadtbezirk Ost. Die Polizei informiert über ihre Kontrollen des Lkw-Nachtfahrverbots auf der Bundesstraße 1.

KKK will Skulptur auf dem Mannheimplatz realisieren


Die Zustimmung seitens der BV erhofft sich der Körner Kultur- und Kunstverein (KKK), der eine kleinformatige Skulptur auf der Wiese am Mannheimplatz aufstellen möchte; ermöglicht u.a. durchs Sponsoring der Sparkasse. Der Tierschutzverein erhofft sich einen Zuschuss für seine Ausgaben auf dem Hundeauslaufplatz Am Zippen in Körne.

Wie in allen BVen steht die Verwaltungsvorlage zur „Abwicklung der Maßnahmen im Rahmen der Schaffung von Flüchtlingsunterkünften“ auf der Tagesordnung. Ebenso die stadtweit geplante Realisierung von 24 Rückmelde-Systemen für Verkehrsteilnehmer, die auf Tempo-Reduzierungen an schützenswerten Stellen zielen. Vorgestellt wird der BV Ost zudem die Straßendatenbank.

Die CDU-Fraktion beantragt unter anderem zwei Sitzbänke an der Ecke Alte Straße/Körner Hellweg nahe des Kaufland-Markts sowie die Vorlage einer Kostenkalkulation für die Gehweg-Sanierung auf der Südseite der Langen Reihe inklusive Fällung der dortigen Birken plus Neubepflanzung mit Ahornbäumen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.