Fin de siecle

Anzeige
"Fin de Siécle in Wort und Musik" ist das gestrige Jour Fixe in der Duisburger Volkshochschule überschrieben. Mit rund 40 Besuchern ist dies eine sehr gut besuchte Veranstaltung, bei der zum ersten Mal seit langer Zeit auch Kinder anwesend sind. Wolfgang Schwarzer von der Deutsch-Französischen Gesellschaft wie bei seinem Vortrag von Bettina Reiter am Klavier und Anselm Schardt am Cello begleitet.

Schwarzer trägt Literatur vor, die beiden Musiker klassische Musik aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Schwarzer rezitiert Texte, die von zeitgenössischen Komponisten und Autoren verfaßt wurden. Auch wenn sein Teil professionell durchgeführt wird: Hier wird Jörg Mascherrek, die ursprünglich auch als Sprecher vorgesehen war, schmerzlich vermißt. Mascherrek hat die Volkshochschule zwischenzeitlich in Richtung Lehmbruck-Museum verlassen - sein Arbeitsbereich, die Studienfahrten, sind ja bekanntlich als "freiwillige Leistung" aus Kostengründen weggefallen.

Eine Bitte an das Lehmbruck-Museum sei an dieser Stelle erlaubt: Leiht doch Mascherrek an die VHS aus. Beim Jour Fixe war er sehr beliebt und konnte mit Schwarzer durchaus Herzensbildung vermitteln. Vielleicht gibt es ja das eine oder andere Thema, über das er vortragen kann?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.