15 Einbrüche in einer Nacht: Polizei Duisburg berät

Anzeige
1
im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack (Foto: Polizei)
Von Mündelheim bis Walsum: Einbrüche in Wohnungen, Häuser und Keller beschäftigen die Duisburger Kriminalpolizei täglich. Allein in der vergangenen Nacht von Montag auf Dienstag (23./24. Januar) zählten die Dienststellen im Stadtgebiet 15 Delikte dieser Art.

Mal stehlen die Diebe aus den Kellern Fahrräder oder brechen in Gartenhütten ein, wie auch Sonntagnacht (22./23. Januar) am Kirchweg in Vierlinden. Die Täter knackten dabei die Bügelschlösser von zwei benachbarten Gartenhütten und entwendeten eine Schleifmaschine und einen Laptop.

Die Polizei Duisburg rät Bürgerinnen und Bürger, aufmerksam zu sein und gibt viele Tipps, wie sie ihre Häuser, Wohnungen, Keller und Gartenlauben vor Einbrechern schützen können.

Zu kostenfreien Seminaren laden die kriminalpolizeilichen Experten deswegen unter anderem am Mittwoch, 15. Februar, am Mittwoch, 8. März um jeweils 10 Uhr und am Donnerstag, 23. März, um 14 Uhr in die Beratungsstelle am Burgplatz 19 (Eingang Schwanenstraße) in Duisburg-Stadtmitte ein. Bei den Veranstaltungen erfahren die Besucher Wissenswertes zum Einbruchsschutz und erhalten viele Hinweise und Ratschläge. Die Polizei bittet um Anmeldung unter Tel. 0203/280-4763.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
39.559
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 24.01.2017 | 16:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.