Großenbaum wird herzlicher. Neuer Defibrillator-Standort hilft Leben retten

Anzeige
V. li.: Birgit Menzel (Heimaufsicht), Volker Haasper (Bezirksbürgermeister), Frank Doleysch (Fa. Defib), Sören Link (Oberbürgermeister), Thorsten Hirschel (Geschäftsinhaber), Stefanie Koch (Projektmanagement)
Duisburg: Defibrillator Notfallstation |

Die Hirschel Pflegedienste haben ihre Wohngemeinschaft in Duisburg-Großenbaum mit einem automatisierten externen Defibrillator (AED) ausgerüstet. Das für Laien benutzbare Gerät ist ein wichtiger Helfer im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Da die WG durchgehend besetzt ist, steht der Defibrillator den Menschen im Stadtteil Tag und Nacht zur Verfügung.


Unter dem Motto „Großenbaum wird herzlicher“ laden die Hirschel Pflegedienste die Großenbaumer ein, sich für Herzgesundheit in der Nachbarschaft stark zu machen. Dazu soll der neue Defibrillator, kurz Defi, in der Angermunder Straße 27 (schräg gegenüber des S-Bahnhofs) beitragen. Der Defi hat sich in den letzten Jahren als wichtige lebensrettende Maßnahme im Kampf gegen den plötzlichen Herztod erwiesen. Oberbürgermeister Sören Link sowie Bezirksbürgermeister Volker Haasper weihten den Standpunkt offiziell ein und betonten die Wichtigkeit des Projekts.

Schocktherapie hilf Leben retten
Jährlich sterben in Deutschland rund 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Bevor der Notarzt eintrifft, kann hier der Defi Leben retten. Durch gezielte Stromstöße stoppt das Gerät Herzrhythmusstörungen und wirkt Herzkammerflimmern entgegen. Die Schocktherapie mit dem Defi ist die schnellste und wirksamste Form, den Herztod zu verhindern. Jede Minute, die in Krisensituationen ohne diese Behandlung verstreicht, verschlechtert die Chance auf Wiederbelebung um zehn Prozent.

Leben retten kann jeder
Im Kampf gegen den Herztod ist jeder Einzelne gefragt. Die Hirschel Pflegedienste bieten allen Interessierten eine kostenlose Einführung in den Umgang mit dem Defi an. Eine Schulung dauert rund eine Stunde. Die nächsten Termine sind der 10. Dezember, 18 Uhr und der 14. Dezember, 13 Uhr. Eine Anmeldung wird erbeten unter der Telefonnummer (0203) 80 74 189.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.