Stichwort "Big Brother": Braucht Duisburg mehr Überwachung oder ist das blinder Aktionismus?

Anzeige
Nachdem sich vor einiger Zeit schon die Polizeigewerkschaft für mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum ausgesprochen hatte, fordert jetzt – nach den sexuellen Übergriffen und Diebstählen in Köln – auch die Duisburger CDU mehr „Big Brother“ für Duisburg.
Das Thema ist nicht neu und wurde in Duisburg schon mehrfach diskutiert. Heute ist es aktueller denn je, da Gewaltübergriffe durch die Einkesselung von Menschen eine neue Qualität erhalten. Einige Täter sollen aus Duisburg stammen. Ein Grund mehr, die Diskussion über das Thema erneut zu entfachen. Wenn die CDU mehr Überwachung fordert, ist das keineswegs blinder Aktionismus, sondern vielleicht ein schnell zu realisierendes, wirksames Mittel zur Abschreckung. Zumindest so lange, bis andere Wege gefunden werden, Straßenkriminalität dieser abscheulichen Art einzudämmen.
Der Aufschrei war groß! Die Forderung nach mehr Sicherheit wird lauter!

Was meint ihr? Braucht Duisburg mehr Überwachung oder ist das blinder Aktionismus?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.033
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 08.01.2016 | 15:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.