BaNahles macht Angst

Anzeige
Das Leben birgt viele Risiken. Über manche ist sich der Durchschnittsbürger gar nicht im Klaren. Täglich bringt er sich in größte Gefahr – und merkt es nicht einmal. Gut, dass es vorausschauende Politiker gibt, die uns vor drohendem Unheil und uns selbst schützen. Wie etwa Andrea Nahles. Die findet, dass das Benutzen eines Paternosters ohne zuvor erworbene Befähigung verboten gehört – viel zu gefährlich! Das brachte ihr weltweit viel Hohn und Spott ein. Sogar die Washington Post – beheimatet in einem Land, in dem auf Kaffeebechern vor deren heißem Inhalt gewarnt wird!!! – mokierte sich über die seit dem 1. Juni gültige Verordnung. Nahles erkannte sogleich, dass die Welt noch nicht reif für ihren Weitblick sei und ruderte zurück, indem sie die Paternoster zur Ländersache machte. Bis diese entschieden haben, ist auch in Duisburg erstmal Schicht im Paternoster-Schacht. Wenn ich länger darüber nachdenke, befällt mich große Furcht: vorm Bügeln (Verbrennung), Putzen (Rutschgefahr), Steuernzahlen (Verarmung), Arbeiten (Stress) ... Frau Nahles, wenn Sie da mal eine Verordnung erlassen könnten, meine Stimme hätten Sie!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 06.06.2015 | 17:30  
Claudia Brück aus Düsseldorf | 06.06.2015 | 18:23  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 06.06.2015 | 19:22  
1.881
Jochen Czekalla aus Duisburg | 07.06.2015 | 11:04  
Oliver Borgwardt aus Haltern | 08.06.2015 | 11:52  
Claudia Brück aus Düsseldorf | 08.06.2015 | 12:26  
Oliver Borgwardt aus Haltern | 08.06.2015 | 14:23  
5.263
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 15.07.2015 | 22:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.