Dinslakener SPD und Jusos rufen zur Teilnahme an Gegendemonstration auf

Anzeige
Duisburg: Opernplatz am Stadttheater |

Der SPD Ortsverein Dinslaken-Mitte und die Dinslakener Jungsozialisten (Jusos) rufen gemeinsam zur Teilnahme an der Gegendemonstration zur Veranstaltung der sogenannten „Pegida“ am kommenden Montag in Duisburg auf.

Um 18:30 Uhr beginnt die u.a. Vom Deutschen Gewerkschaftsbund organisierte Versammlung der „Pegida“-Gegner, Sammelpunkt ist der Opernplatz am Stadttheater in Duisburg (Neckarstraße 1, 47051 Duisburg). „Wir wollen hier ein Zeichen setzen: brauner Stumpfsinn ist in Dinslaken nicht willkommen, und genauso wenig in unserer unmittelbaren Nachbarstadt,“ äußerten sich die Vorsitzenden der Jusos und des SPD-Ortsvereins, Patrick Müller und Simon Panke, und weiter: „In einigen deutschen Städten gab es bereits so große Gegenproteste, dass die Rechten mit ihrem Nazi-Jargon am Ende keinen Fuß fassen konnten. Es gilt nun zu zeigen, dass wir im niederrheinischen Ruhrgebiet noch stärker für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit eintreten als dies anderswo der Fall ist.“

Kostenlose Mitfahrgelegenheit

Der SPD-Ortsverein Mitte hat für die Fahrt nach Duisburg eigens einen HDC-Reisebus angemietet, Nicht-Parteimitglieder sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Treffpunkt am 19. Januar ist der Bahnhof Dinslaken um 17:15, Abfahrt ist um 17:30 Uhr. Die Rückfahrt ist für 21 Uhr geplant. Die Busfahrt ist kostenfrei, um Anmeldung bei Simon Panke wird gebeten unter panke.dinslaken@gmail.com oder 0152/09069080.

Dinslakener Kundgebung findet zeitgleich statt

Die Jusos und die SPD Mitte wünschen außerdem der ebenfalls am Montagabend stattfindenden Kundgebung der Dinslakener Religionsgemeinschaften viel Erfolg - die Terminüberschneidung sei zwar bedauerlich, aber es könne derzeit gar nicht genug friedliche Signale für ein freundschaftliches Miteinander in einer freien Gesellschaft geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.