Duisburger BENJAMIN LEUCHTER STARTET in der neuen ADAC-TCR Germany

Anzeige
„Back to the roots“ – Benjamin Leuchter aus Duisburg, wird in der kommenden Saison wieder zur alten Wirkungsstätte seiner motorsportlichen Laufbahn zurückkehren. Der heute 28-jährige Tourenwagenspezialist, wird 2016 nach 10 Jahren wieder in einer vom ADAC ausgetragenen Rennserie an den Start gehen.

Anders als vor 10 Jahren wird Leuchter allerdings keinen Formel Rennwagen pilotieren, sondern einen bulligen 330PS starken 2Liter Golf Turbo aus Wolfsburg um die Rennstrecken jagen.

ADAC TCR Germany heißt die neue Rennserie, in der Benjamin Leuchter in diesem Jahr an den Start gehen wird. Auch wenn die Kollegen aus der ADAC Formel BMW nicht mehr Vettel, Hülkenberg und Buemi heißen, so bleibt dennoch ein starkes Starterfeld zum Kräftemessen zu erwarten.

Mit der ADAC TCR (Touring Car Racing) hat der ADAC in diesem Jahr eine neue Tourenwagen-Serie an den Start gebracht, dessen Konzept Mehrmarken-Tourenwagensport zu attraktiven Budgets ermöglicht. Bereits 2015 startete die Rennserie erfolgreich auf internationaler Ebene. Die ADAC TCR Germany zählt in diesem Jahr zu den ersten Tourenwagenserien, die das neue Konzept auf nationaler Ebene umsetzen. Nicht nur auf die Rennfahrer, sondern auch auf die Motorsportfans wartet ein spektakulärer und spannender Tourenwagensport, der überwiegend im Rahmen des ADAC GT Masters ausgetragen wird. Wer es nicht an die Rennstrecken schafft, der kann die Rennen im TV oder online in einem Livestream verfolgen. TV-Sender SPORT1 wird einzelne Rennen der ADAC TCR Germany im Fernsehen live übertragen.

Technisch betreut wird der Golf TCR von Racing One aus Andernach. Jenes Team, welches sich bereits seit einigen Jahren gemeinsam mit Benjamin Leuchter auf der Nordschleife des legendären Nürburgrings einen Namen gemacht hat. „Die ADAC TCR Germany verspricht spektakulären und spannenden Tourenwagensport, daher stand für uns schnell fest, von Beginn an dabei zu sein“, so der Teamchef Martin Kohlhaas.

Doch damit nicht genug. Nach dem erfolgreichen vergangenen Jahr im BMW 235i Cup, will Leuchter parallel zur TCR in diesem Jahr erneut, mit dem rotschwarzen BMW 235i von Racing One im Rahmen der VLN an den Start gehen. Und bei einer reinen Teilnahme an beiden Serien soll es nicht bleiben, denn der Duisburger hat sich gemeinsam mit seinem Team viel vorgenommen.

„Ich freue mich schon total auf die Saison. Ich bin schon richtig heiß drauf, wieder richtig Rennen fahren zu können. Die TCR hat uns sofort mit ihrem Konzept überzeugt und gemeinsam mit meinem Team Racing One will ich vorn mitfahren. Ein Platz unter den Top Fünf wäre super, denn langfristig streben wir auch die internationale Bühne der TCR an. Im BMW 235i Cup ist das Ziel klar der Titel.“ so Benjamin Leuchter

Text: Motorsport-Karriere.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.