TuSpo Huckingen siegt kurz vor Weihnachten

Anzeige
TuSpo 98 Huckingen
Duisburg: Sporthalle 4, Bertold-Brecht-Kollegschule |

Das letzte Spiel des Jahres gewinnen die Duisburger mit 6:2.

Duisburg-Huckingen – In der Badminton-Landesliga empfingen die Duisburger am Samstag das Team des VfB GW Mülheim zum Weihnachtsduell.

Zugegeben, die letzten Spieltage liefen nicht ganz so erfolgreich wie geplant. Umso erfreulicher der Sieg am vergangenen Samstag, der noch dazu den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf ein sicheres Maß erhöhte. Einer ruhigen und entspannten Weihnachtszeit steht also nichts im Wege. „Same procedure as last year?“ Ja, denn der Vorweihnachts-Sieg ist ja in Huckingen schon fast Tradition.
Genauso wie der Start in den Spieltag per Doppel. Im ersten Herrendoppel holten heute Philipp und Timo Zieschang mit 21:5 und 21:16 den ersten Punkt für die Gastgeber. Auf dem Nachbarfeld indes die Huckinger Damen Andrea Findhammer und Silke Liedlbauer mit 21:19, 21:13 ebenfalls erfolgreich. Mit dem dritten Sieg des auch durchaus als traditionsreich betitelbaren Duos Sebastian Köpp/René Grapp (21:11, 21:18) war der makellose Start perfekt. Doch mit drei Punkten ist noch kein Badminton-Spiel gewonnen. Es folgten die Einzel. Philipp Zieschang spielte im ersten Herren-, Andrea Findhammer im Dameneinzel auf. Beide gingen siegreich vom Platz. Während Philipp Zieschang die Sache spannend machte und mit einem knappen 21:19, 21:19 das Punktekonto der Huckinger auf 4 erhöhte, konnte Andrea Findhammer mit einem klaren 21:6, 21:8 den vorzeitigen Sieg sichern. Komplettiert wurde das bis dahin traumhafte Ergebnis von Florian Heinemann im dritten Einzel. Zweimal 21:12 hier das Endergebnis und der aktuelle Spielstand nun 6:0. Sebastian Köpp stand anschließend im zweiten Herreneinzel kurz vorm siebten Punkt für die Gastgeber. Zwei starke Sätze mit 21:19 und 13:21 hatten die zahlreichen Zuschauer bereits zu sehen bekommen. Am Ende ging dieser Punkt mit 18:21 jedoch an die Gäste aus Mülheim. Ein angesichts des Spielverlaufs zu verkraftender Rückschlag. Genauso wie das abschließende Mixed von Frank Gabriel und Silke Liedlbauer, die ebenfalls erst im dritten Satz scheiterten (21:10, 13:21, 12:21).
Wenn also auch das Ende des Spieltags es ein wenig an weihnachtlichem Glanz fehlen ließ, war das Gesamtergebnis von 6:2 doch das perfekte Geschenk und sorgt bis zum nächsten Spiel am 24. Januar für allgemeine Zufriedenheit.


Die weiteren Partien


Huckingens zweite Mannschaft konnte sich leider nicht aus der Niederlagen-Serie befreien. Trotz eines abwechslungsreichen Spielverlaufs und Spannung bis zum abschließenden Mixed lautete das Endergebnis erneut 3:5 gegen die Gäste vom MTV Rhw. Dinslaken. Der Weg aus dem Keller der Bezirksliga ist ein langer und nahezu unmöglicher geworden. Gleiches gilt leider für die Schülermannschaft, die gegen den PSV Gelsenkrichen-Buer eine harte 0:8 Niederlage einstecken musste. Die Jugendmannschaft ist aufgrund der kleinen Gruppe schon in der Winterpause und muss erst am 8. Januar wieder ran.

Für die Seniorenmannschaften geht es erst einen Monat nach Weihnachten, genau am 24. Januar 2016, weiter. Auf zwei Auswärtsspiele folgen dann erst Ende Februar die nächsten Heimspiele in der Sporthalle 4 der Bertold-Brecht-Kollegschule, Am Ziegelkamp 28-30, zu dem wie immer alle Fans eingeladen sind, die Mannschaften zu unterstützen. Bis dahin feiern wir den erfolgreichen Jahresabschluss und wünschen allen eine ruhige Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Florian Heinemann
(Pressewart, TuSpo Huckingen, Abteilung Badminton)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.