Pfingstjugendtreffen: Kontrastprogramm zum Skandal um das Gelsenkirchener Jugendamt

Anzeige
Titel- und Rückseite des Programmhefts
Mit ehrenamtlicher Arbeit von weit über 1.000 Helfern aller Altersklassen und aus dem ganzen Bundesgebiet und mit vielen internationalen Mitstreitern wird ein Festival der besonderen Art auf die Beine gestellt: das 17. Internationale Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen.

Als selbstorganisiertes und selbstfinanziertes Jugendfestival steht es aktuell auch im Kontrast zum jugendpolitischen Skandal um den bisherigen Leiter des Gelsenkirchener Jugendamts, Alfons Wissmann, und seinen Stellvertreter Thomas Frings. Medienrecherchen deckten auf, dass sie sich seit 2004 auf Kosten benachteiligter Kinder bereichert haben. Schwer erziehbare Jugendliche wurden in fragwürdige Maßnahmen in ein Heim nach Ungarn verfrachtet, in dem Wissmann und Frings Geschäftsführer und Gesellschafter waren. Zu Recht fordern die Gelsenkirchener Bürger und politische Kräfte wie das kommunale Personenwahlbündnis "AUF Gelsenkirchen" die restlose Aufklärung eines solchen skandalösen Umgangs mit der Zukunft der Kinder.

Während kommerzielle Festivals wie jetzt „Rock im Revier“ umfangreiche Unterstützung durch die Stadt kriegen, musste sich das Pfingstjugendtreffen, das nun zum 5. Mal auf der Trabrennbahn stattfindet, immer wieder gegen bürokratische Behinderungen und Schikanen aus den Reihen der Stadtverwaltung durchsetzen. Diesmal versucht es die Stadtverwaltung mit einer Einschränkung der Beschallungserlaubnis, die sie jeweils nur bis 23 Uhr erteilt hat. Das ist eine unzumutbare Einschränkung des Pfingstjugendtreffens. Die Abendveranstaltungen am Samstag und Sonntag sind Highlights, für die tolle Bands aus dem In- und Ausland gewonnen wurden. Die Einschränkung der Beschallungserlaubnis ist reine Willkür. Die Beschallung war bisher bis 24 Uhr erlaubt, und nie hat sich auch nur ein Anwohner beschwert.

Inzwischen hat der Verein zur Förderung internationaler Jugendtreffen beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen eine einstweilige Anordnung beantragt.

Inzwischen ist das Programmheft des Pfingstjugendtreffens als PDF-Datei erschienen. Es kann hier heruntergeladen werden:


http://www.pfingstjugendtreffen.de/index.php/downl...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
46.095
Imke Schüring aus Wesel | 20.05.2015 | 23:51  
2.000
Bodo Urbat aus Essen-Nord | 21.05.2015 | 00:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.